Marie Nottebaum, M.A.

Referentin für Demokratiebildung

Marie Nottebaum setzt gerne ver­schie­dene (Sonnen-)Brillen auf und schätzt den sozio­lo­gi­schen Blick auf gesell­schaft­liches Zusammen­leben. Dabei inter­essiert sie sich für die unter­schied­lichen Per­spek­tiven der Menschen, inklu­sive Teil­habe und die Zukunft eines demo­kra­ti­schen Mit­einanders. Hier­für sind für sie beson­ders junge Menschen wichtig und demo­kra­tie­päda­go­gische Kon­zepte im Bereich der frühen Bil­dung. Sie mag die vielseitige Arbeit an der Schnitt­stelle zwischen Theorie und Praxis sowie das gemein­same Tüf­teln an Ideen mit ihren Kolleg:innen. Mit Freude schafft sie Settings, die es ermög­lichen, zentrale Themen eines demo­kra­tischen Mit­einanders zu ent­decken und gemein­sam eigene Betei­li­gungs­mög­lich­kei­ten zu erkunden.

Deshalb engagiert sich Marie aktiv im Bereich der Demo­kra­tie­päda­go­gik für Kinder und Jugend­liche im Pro­jekt „Demokratie-Macher“.

Schwerpunkte:

  • Demokratiepädagogik mit Kindern und Jugendlichen
  • Didaktik im Bereich der frühen Bildung
  • Lebensweltorientierung
  • Inklusion/Exklusion
  • Bildungssoziologie

CV

Seit 2021

Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung
Ingelheim am Rhein

Referentin für Demokratiebildung
Koordination des Projekts "Die Demokratie-Macher"

2019 – 2021

Institut für Kinder- und Jugendhilfe gGmbH

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

2020 - 2021

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

2015 - 2019

Institut für Kinder- und Jugendhilfe gGmbH

Projektassistenz im Bereich Frühe Bildung

2015 – 2019

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Studium der Soziologie (M.A.)

2014 - 2015

Lebenshilfe Mainz-Bingen GmbH

Integrationsfachkraft

2010 - 2014

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Studium der Soziologie und Erziehungswissenschaft (B.A.)

Nehmen Sie Kontakt auf

Marie Nottebaum, M.A.
Marie Nottebaum, M.A.

Marie Nottebaum, M.A.

Referentin für Demokratiebildung

FNA Trust Logos
Seite teilen