Projektmittelkürzungen durch das BMZ bleiben nicht unbeachtet

14.05.13

Ende April hat uns die Nachricht erreicht, dass einer unserer wichtigsten Zuschussgeber, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), unser Budget für die Projektarbeit des laufenden Jahres um zwei Drittel kürzt. Die Nachricht hat uns ohne Begründung und ohne Vorankündigung auf unseren Antrag vom Oktober 2012 hin erreicht. Für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit des Restjahres bedeutet das einen Kahlschlag, der für uns in keinster Weise vorauszusehen war und der nicht nur für unser Haus, sondern auch für viele andere Bildungseinrichtungen in Deutschland, die diese Kürzungen ebenfalls betreffen, ein in mehrerlei Hinsicht unfassbarer Einschnitt ist.

Zwei Abgeordnete der Grünen-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag haben nun in einer Pressemitteilung diese Kürzungen durch die Bundesregierung deutlich kritisiert. Zur Pressemitteilung der Grünen gelangen Sie hier.