Erwachsene

23.09.2021
Covid 19 - Globale Folgewirkungen

Wie betroffen sind Industrieländer, wie die sog. Entwicklungsländer wirklich? Wie reagieren Staaten? Welche indirekten Folgen der Corona-Pandemie sind erkennbar?

Globale Flogen Covid19

Seit Dezember 2019 verbreitet sich Covid 19 und ist zu einer Heraus­forderung für die Welt in bislang nicht vergleichbarer Größen­ordnung geworden. Die Auswirkungen sind auf unterschiedliche Welt­regionen verschieden, die alte Einteilung in Reich-Arm bzw. Nord-Süd paust sich ungeschützt durch.

Aktuelle Informationen über die ärmeren Länder dieser Welt sind schwer erreichbar, die Informations­lage unsicher. So lassen die teils maroden Gesundheits­systeme auf dem afrikanischen Kontinent wenig Gutes erwarten, gleiches gilt für Indien. Aber viele dieser Länder haben positive Vor­erfahrungen mit Pandemien und Resilienz, die erkannt und berücksichtigt werden müssen.

Wie betroffen sind Industrieländer, wie die sog. Entwicklungsländer wirklich? Wie reagieren Staaten? Welche indirekten Folgen der Corona-Pandemie sind erkennbar? Der wirtschaftliche Schaden ist immens, Hungersnöte werden verschärft, die Bekämpfung anderer Krankheiten wie Malaria und Tuberkulose wird vernachlässigt. Und: Globale Solidarität wird im Erstreflex vergessen und verschoben auf politische Willens­erklärungen.

Fakt ist: Die ungleiche Verteilung der Impfstoffe auf reiche und arme Länder verschärft Not und De­stabilisierung vor allem in afrikanischen Ländern. Damit wird ein neues aktuelles Kapitel der sog. Geographien der Gewalt aufgeschlagen.

Das Seminar wird sich diesen Themen­stellungen widmen und aktuelle Basis­informationen zur Pandemie aufzeigen. Die Schulrelevanz, hier sind konkret die Gesellschafts­wissenschaften gefragt, ist überdeutlich bei diesem aktuellen, uns alle betreffenden Thema. Deshalb sollen hierzu Unterrichts­bausteine mit aktuellem Material im Reihen­kontext entwickelt, diskutiert und vorgestellt werden. Methodisch-didaktischer Schwer­punkt wird die Binnen­differenzierung sein, eine die weiterführenden Schulen zentrale Herausforderung. Die Unterrichts­materialien sollen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden.

Themen des Seminars

Donnerstag, 23.9.2021
13.00 - 13.30 Uhr

Covid 19: Die globale Dimension - Einführung

Prof. Dr. Volker Wilhelmi
Geographisches Institut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

13.30 - 14.15 Uhr

Corona und die Folgen für Afrika

Dr. Florian Pfeil
Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung im Weiterbildungszentrum Ingelheim

14.15 - 15.30 Uhr

Aktuelle Unterrichtsbausteine

Prof. Dr. Volker Wilhelmi 
mit Studierenden

15.30 - 15.45 Uhr

Pause

15.45 - 16.30 Uhr

Corona in Russland

Natalia Vinogradowa
Goethe Institut Irkuzk
(via ZOOM)

16.30 - 17.15 Uhr

Corona in Ruanda

Dr. Uta Düll
Leiterin der Klinik in Gikonko, Ruanda
(via ZOOM)

17.15 - 17.30 Uhr

Pause

17.30 - 19.00 Uhr

Corona und die USA

Elmar Theveßen
Leiter des ZDF-Studios Washington
(via ZOOM)

Seminarleitung

Prof. Dr. Volker Wilhelmi

Geographisches Institut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Teilnahmegebühren

Erwachsene

20,- €

Das Seminar ist allgemein zugänglich.

Dieses Seminar ist unter der Nummer 21FNA00005 im Gesamtangebot des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz (PL).

Weitere Informationen

PDF-Download (501,36 KB)

Nehmen Sie Kontakt auf

Stefanie Fetzer
Stefanie Fetzer

Stefanie Fetzer

Seminarorganisation

Tel: (06132) 79003-16

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Wir informieren Sie regelmäßig über anstehende Veranstaltungen und aktuelle Themen aus der Fridtjof-Nansen-Akademie.

Newsletter abonnieren

FNA Trust Logos
Seite teilen