Erwachsene

20. – 21.05.2022
Die Welt in UN-Ordnung?
77 Jahre Vereinte Nationen

Vor mehr als 75 Jahren wurden die Vereinten Nationen gegründet. Nach dem Scheitern des Völkerbundes und der Menschheitskatastrophe des Zweiten Weltkriegs lagen große Hoffnungen auf der Weltorganisation. Haben sich die Hoffnungen erfüllt?

Vereinte Nationen

Internationale Organisation mit globalem Anspruch

Aus der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs und den Trümmern des Völkerbundes wurde vor 77 Jahren eine internationale Organisation mit globalem Anspruch und großen Vorsätzen geboren. Wie ihr weitgehend erfolgloser Vorgänger, der Völkerbund, sollten die Vereinten Nationen nicht weniger leisten, als den weltweiten Frieden zu gewährleisten. Zudem sollen sie die Menschenrechte fördern und den armen Ländern bei der sozioökonomischen Entwicklung helfen. Über ihre Sonderorganisationen unterstützt die UNO Bildung, Umwelt, den Kampf gegen HIV/AIDS ebenso wie den Kampf gegen den Hunger. Sie hilft bei Naturkatastrophen und betreut weltweit Flüchtlingslager. Kein Problem ist zu groß für die Vereinten Nationen, so scheint es.

Doch zugleich stehen die UN vor massiven Herausforderungen: viele Staaten, darunter manche besonders mächtige, ignorieren die Weltorganisation und ihre Bemühungen immer wieder oder behindern ihre Arbeit sogar. Im Sicherheitsrat lassen die Ständigen Mitglieder ihre Muskeln spielen. Die Finanzierung ist knapp und auch die Verwaltung bereitet Probleme. Und immer wieder werden Effektivität und Effizienz der UN hinterfragt.

In diesem Seminar wollen wir die Geschichte der Organisation ebenso betrachten wie die zentralen Herausforderungen der Gegenwart.

Ablauf des Seminars

Freitag, 20.5.2022
15.00-15.30 Uhr

Einführung und Klärung der Erwartungen

Dr. Florian Pfeil

15.30-17.00 Uhr

Der Völkerbund: Weltpolitischer Aufbruch und Scheitern

Dr. Florian Pfeil
Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung

17.30-19.00 Uhr

„Wir, die Völker der Vereinten Nationen...“
Geschichte und Struktur einer Weltorganisation

Dr. Florian Pfeil

19.00 Uhr

Abendessen und Ende des ersten Seminartages

Samstag, 21.5.2022
9.00-10.30 Uhr

Aufgaben der Vereinten Nationen: Entwicklung und Umwelt

Dipl.-Vw. Jens Martens (angefragt)
Geschäftsführer
Global Policy Forum, New York, und
Global Policy Forum Europe, Bonn

11.00-12.30 Uhr

Aufgaben der Vereinten Nationen: Friedenssicherung

Dr. Manuela Scheuermann (angefragt)
Institut für Politikwissenschaft und Sozialforschung
Julius-Maximilians-Universität Würzburg

12.30 Uhr

Mittagessen

13.30-14.30 Uhr

Multilateralismus ohne Zukunft? Die UN nach 75 Jahren und die Rolle Deutschlands

Dr. Manuela Scheuermann (angefragt)

14.30 Uhr

Abschlussevaluation und Ende des Seminars

Teilnahmegebühren

Erwachsene

60,- € mit Übernachtung
40,- € ohne Übernachtung

Jugendliche und Studierende

40,- € mit Übernachtung
25,- € ohne Übernachtung

Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern. 
Einzelzimmerzuschlag: 25,- €

Der Teilnahmebeitrag wird gesplittet; 2/3 werden dem Seminar zugeordnet, 1/3 dient der institutionellen Kostendeckung

Das Seminar ist öffentlich zugänglich.

Dieses Seminar ist im Gesamtangebot des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz (PL) enthalten und als Maßnahme der Lehrerfortbildung nach § 65 Hessiches Lehrerfortbildungsgesetz akkreditiert.

Nehmen Sie Kontakt auf

Stefanie Fetzer
Stefanie Fetzer

Stefanie Fetzer

Seminarorganisation

Tel: (06132) 79003-16
FNA Trust Logos
Seite teilen