Erwachsene

05. – 06.11.2021
Die WHO und die globale Gesundheitspolitik

Das Seminar soll Struktur, Governance und Aufgaben­feld der WHO in der globalen Gesund­heits­politik vorstellen und kritisch beleuchten. Zugleich soll es eine Bilanz der Arbeit der UN-Sonder­organisation ziehen: Wo liegen die großen Erfolge, wo die Miss­erfolge? Welche Kritik ist gerecht­fertigt, welche weniger? Und welcher Reform­bedarf besteht?

Corona-Ausbreitung

Die Corona-Pandemie hat wie kaum ein anderes Ereignis die Bedeutung inter­nationaler Gesundheits­politik und damit auch der Welt­gesundheits­organisation WHO als Institution ins Rampen­licht gestellt. Die Sonder­organisation der Vereinten Nationen mit Sitz in Genf wurde bereits 1948 gegründet und hat derzeit mit 194 Staaten eine quasi globale Mitglied­schaft – noch jedenfalls, denn die USA hatten unter Präsident Trump ihren Austritt erklärt.

Ziel der WHO ist die weltweite Förderung der Gesund­heit und die Bekämpfung von Erkrankungen, insbesondere von Infektions­krankheiten. Vor allem mit weltweiten Impf­kampagnen hat die WHO spektakuläre Erfolge erzielt: Die Ausrottung der Pocken 1980 etwa oder auch massive Erfolge bei der Ausrottung der Kinder­lähmung oder der wohl bevorstehenden Entwicklung von Impfstoffen gegen Malaria.

Doch zugleich sieht sich die WHO massiver Kritik ausgesetzt – nicht nur unter Impf­gegnern. NGOs wie Trans­parency Inter­national und Medico Inter­national kritisieren die massive Unter­finanzierung der WHO durch die Staaten. Dass demgegenüber zunehmend die Pharma­branche eine wichtige Rolle bei der Finanzierung der Organisation spielt, nährt den Verdacht eines zu engen Verhältnisses bis hin zu Interessen­konflikten zwischen WHO und "Big Pharma".

Das Seminar soll Struktur, Governance und Aufgaben­feld der WHO in der globalen Gesund­heits­politik vorstellen und kritisch beleuchten. Zugleich soll es eine Bilanz der Arbeit der UN-Sonder­organisation ziehen: Wo liegen die großen Erfolge, wo die Miss­erfolge? Welche Kritik ist gerecht­fertigt, welche weniger? Und welcher Reform­bedarf besteht?

Themen des Seminars

Freitag, 5.11.2021
15.00-15.30 Uhr

Einführung und Klärung der Erwartungen

Dr. Florian Pfeil

15.30-17.00 Uhr

Die Weltgesundheits­organisation: Geschichte und Struktur der globalen Gesundheits­architektur

Dr. Julian Eckl
School of Economics and Political Science (SEPS-HSG)
Universität St. Gallen

17.00 Uhr

Pause

17.30-19.00 Uhr

Die Weltgesundheitsorganisation: Kritik und Reformbedarf für die Zukunft

Dr. Julian Eckl

19.00 Uhr

Abendessen

Samstag, 6.11.2021
9.00-10.30 Uhr

Die WHO und ihre Bedeutung für die Gesundheitsversorgung in Afrika

Prof. Dr. Walter Bruchhausen
Stiftungsprofessur "Global Health - Social and Cultural Aspects"
Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit
Universitätsklinikum Bonn

10.30 Uhr

Pause

11.00-12.30 Uhr

Eine zivilgesellschaftliche Perspektive auf die WHO und die globale Gesundheitspolitik

Karolin Seitz
Programmleiterin Wirtschaft und Menschenrechte
Global Policy Forum (GPF), Bonn

12.30 Uhr

Mittagessen

13.30-15.00 Uhr

Deutschland, die WHO und die neue globale Gesundheitsstrategie

Dr. med. Mathias Bonk, MSc
Vorsitzender
Institut für Globale Gesundheit Berlin (IGGB)

15.00 Uhr

Abschlussevaluation und Ende des Seminars

Seminarleitung

Dr. Florian Pfeil
Leiter
Frditjof-Nansen-Akademie für politische Bildung (FNA)

Teilnahmegebühren

Erwachsene

60,-€ mit Übernachtung
40,-€ ohne Übernachtung

Jugendliche und Studierende

40,-€ mit Übernachtung
25,-€ ohne Übernachtung

Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern. 
Einzelzimmerzuschlag: 25,-€

Der Teilnahmebeitrag wird gesplittet; 2/3 werden dem Seminar zugeordnet, 1/3 dient der institutionellen Kostendeckung

Das Seminar ist öffentlich zugänglich.

Dieses Seminar ist im Gesamtangebot des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz (PL) enthalten und als Maßnahme der Lehrerfortbildung nach § 65 Hessiches Lehrerfortbildungsgesetz akkreditiert.

Nehmen Sie Kontakt auf

Stefanie Fetzer
Stefanie Fetzer

Stefanie Fetzer

Seminarorganisation

Tel: (06132) 79003-16

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Wir informieren Sie regelmäßig über anstehende Veranstaltungen und aktuelle Themen aus der Fridtjof-Nansen-Akademie.

Newsletter abonnieren

FNA Trust Logos
Seite teilen