Warteliste
Pädagogische Praxis

10. – 11.06.2022
Erlebnispädagogik (EP) im Klassensaal

Erlebnisorientiertes Lernen (EOL)

Titelbild Flyer Erlebnispädagogik
Spielende Erwachsene

Grenzen entdecken - Mut, Verantwortung und Gemeinschaft - Ängste zugeben

In der in diesem Seminar vorgestellten Form, erlebnispädagogisch in der Schule zu wirken, geht es darum, Kinder stark zu machen. Durch ansprechende Herausforderungen für den Einzelnen und die Gruppe wird eine Primärprävention (im Drogen- und Gewaltbereich) angestrebt.

Es geht darum, dass Kinder es schaffen

  • eigene Gefühle zu erkennen und auszudrücken
  • Rücksicht auf andere zu nehmen
  • Aggressionen in Gruppengesprächen zu kanalisieren
  • von der Fremd- zur Eigenbewertung zu gelangen
  • kreatives Problemlösen zu trainieren
  • ein stabiles Selbstwertgefühl aufzubauen
  • Selbstverantwortung zu übernehmen
  • Kooperations- und Teamfähigkeit zu entwickeln

Im Verlauf des Seminars werden Möglichkeiten vorgestellt, Kindern die Gelegenheit zu geben, sich in ungewohnten Situationen zu erleben und sich ein unbekanntes, außerordentliches Erlebnis selbst zu erschließen.

Vorgestellt wird ein seit Jahren selbst in der Schule durchgeführtes Projekt: Es geht darin darum, sich an die eigenen Grenzen heranzuwagen, sich auch einmal zu trauen, NEIN zu sagen und sich mit den Themen Mut, Verantwortung und Gemeinschaft zu beschäftigen.

Eigene Grenzen werden entdeckt und ausgesprochen. Es ist oft nötig, in den Projektphasen aufgetretene Ängste zuzugeben und sich nicht einem von außen vorgegebenen Ziel zu beugen.

Die Gruppe, die Klasse macht sich auf die Suche nach
dem gesunden Kick und erkennt so eine Alternative zu
gesundheitsschädlichem Handeln.

Themen des Seminars

Freitag, 10.06.2022
17.00-18.30 Uhr

Einführung in das Seminar

-Übungen zum Kennenlernen
-Theoretische Hintergründe I
-Erlebnispädagogik
-Übungen zur Stärkung der Klassengemeinschaft

18.30 Uhr

Abendessen

19.00-20.30 Uhr

-Theoretische Hintergründe II
-Erfahrungsorientiertes Lernen
-Inszenierungen zum Problemlösen
-Übungen mit einfachsten Mitteln

20.30 Uhr

Ende des ersten Seminartages

Samstag, 11.06.2022
9.00-10.30 Uhr

-Verschiedene Lernprojekte
-Moderationstechniken
-(Präventive) Möglichkeiten von Erlebnispädagogik und Erfahrungsorientiertem Lernen

11.00-12.30 Uhr

-Erleben einer konkreten Erlebnispädagogik-Unterrichtseinheit
-Schulische Möglichkeiten - Schulprofil
-Einbindung von Erlebnispädagogik und
-Erfahrungsorientiertem Lernen in den Schulalltag

12.30 Uhr

Mittagessen

13.30-15.00 Uhr

-Eigenes Erarbeiten von Unterrichtssituationen
-Lehrerrolle
-Positive Ressourcenarbeit

15.00 Uhr

Pause

15.30-17.00 Uhr

-Vorstellung der erarbeiteten Bausteine
-Reflexionsmöglichkeiten
-Umsetzung in den Alltag
-Offene Fragen

17.00 Uhr

Abschlussevaluation und Ende des Seminars

Seminarleitung

Sabrina Köhler
Aggressionsberaterin, Erlebnis­pädagogin, Beratungs­lehrerin Sucht­prävention, Trainerin für Streit­schlichter und für Erfahrungs­Orientiertes Lernen

Jörg Köhler
Aggressionsberater, Erlebnis­pädagoge, Beratungs­lehrer Sucht­prävention, Coolness­trainer, Trainer für Erfahrungs­Orientiertes Lernen, Gestalt­pädagoge

Nähere Informationen unter www.cool-zum-ziel.de.

Teilnahmegebühren

Pro Person

60,- mit Übernachtung
40,- ohne Übernachtung

Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern. 
Einzelzimmerzuschlag: 25,- Euro

Das Seminar ist öffentlich zugänglich.

Dieses Seminar ist im Gesamtangebot des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz (PL) enthalten und als Maßnahme der Lehrerfortbildung nach § 65 Hessiches Lehrerfortbildungsgesetz akkreditiert.

Unser Flyer zur Veranstaltung

PDF-Download (1,27 MB)

Nehmen Sie Kontakt auf

Stefanie Fetzer
Stefanie Fetzer

Stefanie Fetzer

Seminarorganisation politische Erwachsenenbildung

Tel: (06132) 79003-16

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Wir informieren Sie regelmäßig über anstehende Veranstaltungen und aktuelle Themen aus der Fridtjof-Nansen-Akademie.

Newsletter abonnieren

FNA Trust Logos
Seite teilen