online
Erwachsene

10.06.2022
Lehren aus Afghanistan für die Bundeswehr

Nach dem rund 20-jährigen Kampf gegen die von den USA und Nato-Truppen gestützte afghanische Regierung haben die militant-islamistischen Taliban im August 2021 wieder die Macht im Land übernommen.

Beim Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan wurden außerdem tausende Ortskräfte zurückgelassen. Dieses Vorgehen sowie der gescheiterte Versuch, demokratische Strukturen zu etablieren, hat aus verschiedensten Richtungen Kritik erfahren und lässt uns fragen:

Was können wir aus dem gescheiterten Militäreinsatz lernen? Welche Konsequenzen ergeben sich für folgende (oder eben nicht folgende) Bundeswehreinsätze?

Ablauf des Seminars

17.30-18.15 Uhr

Die Taliban als neue und alte Machthaber Afghanistans: Was bleibt vom internationalen Einsatz?

Dr. Sarah Schmid-Nürnberg
Akademie für Politik und Zeitgeschichte, Hanns-Seidel-Stiftung e.V.

18.15-19.00 Uhr

Schlussfolgerungen aus dem internationalen Einsatz in Afghanistan für künftiges Krisenmanagement

Philipp Starz
Freiberuflicher Referent für Sicherheitspolitik und ehem. Zeitsoldat (u.a. in Kosovo und Irak)

19.00-19.30 Uhr

Fragen und Diskussion

Seminarleitung

Ramona Kemper, M. Ed.
Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung (FNA)

Nehmen Sie Kontakt auf

Stefanie Fetzer
Stefanie Fetzer

Stefanie Fetzer

Seminarorganisation politische Erwachsenenbildung

Tel: (06132) 79003-16

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Wir informieren Sie regelmäßig über anstehende Veranstaltungen und aktuelle Themen aus der Fridtjof-Nansen-Akademie.

Newsletter abonnieren

FNA Trust Logos
Seite teilen