Jugendliche

Auf Anfrage
Planspiel "Frischer Wind für Europa"

Die Bewältigung der Klimakrise steht nach wie vor auf der Agenda der Europäischen Union. Wie kann ein verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln auf europäischer Ebene gestaltet werden?

Durch die Corana-Krise und deren Herausforderungen für alle Menschen trat die Klima- und Umweltpolitik völlig in den Hintergrund. Langsam werden aber wieder die Stimmen hörbar, die eine verantwortungsvolle und nachhaltiges Handeln in für ein Europa der Zukunft fordern. Die Gletscherschmelze trägt nicht nur Klimaerwärmung bei, sondern verändert einzigartige alpine
Landschaften. Die Verschmutzung der Weltmeere, bedroht unwiderruflich ganze Ökosysteme. Umweltverschmutzung macht nicht an den einzelnen Grenzen halt. Eine visionäre EU-Politik hat so letztlich Auswirkungen auf unser Leben im Alltag. Dieses zweitägige Seminar thematisiert die aktuellen Chancen und Herausforderungen der Europäischen Union mit Fokus auf den Aspekt der Umweltpolitik innerhalb des Planspiel-Formats.

Was kann dabei ein „Planspiel“? Grundlagen des Planspielansatzes sind ein fiktives, aber wahrscheinliches Szenario, verschiedene Rollenprofile und Interessenslagen. Die Teilnehmenden sind zum Aushandeln einer gemeinsamen politischen Entscheidung vor dem Hintergrund vielseitiger und teilweise divergierender Interessen aufgefordert. Die Ziele der eingesetzten Methode Planspiel sind dabei u. a. die nachhaltige Vermittlung von Fach- und Faktenwissen, Strukturen, Entscheidungsabläufen und Gremien.

Europabezogene Planspiele bieten die Möglichkeit, die beteiligten Akteure, ihre Interessen und Strategien sowie übergeordnete politische und rechtliche Rahmenbedingungen insbesondere für Jugendliche transparenter zu machen. Zugleich kann bei Jugendlichen politisches Interesse geweckt beziehungsweise vertieft werden, um angemessene Urteile in Hinblick auf europäische Entwicklungen fällen zu können. 

Das Planspiel findet in Kooperation mit Europe Direct Ingelheim statt.

Frischer Wind für Europa - Beispielprogramm

Erster Tag
9.00-9.15 Uhr

Begrüßung, Vorstellung des Programms

9.15 - 10.30 Uhr

Einführung in die Geschichte der Europäischen Union

10.30-10.50 Uhr

Pause

10.50 – 12.00 Uhr

Betrachtung der drei Topics des Gipfels aus der Klima-, Umwelt und
Energiepolitik (Schutz Raum/Artenvielfalt, Schutz der Luft, Schutz der Gewässer)

12.00 - 12.45 Uhr

Pause

12.45 - 13.30 Uhr

Einführung in die Arbeitsweise der Europäischen Union, ihre Struktur und
ihre Akteure

13.30 – 14.00 Uhr

Vorstellen des Planspiels, Verteilung der Rollen

Zweiter Tag
09.00 - 09.15 Uhr

Begrüßung

09.15 - 10.00 Uhr

Vertiefte Einarbeitung in die Rolle, neuer Name, neue Identität

10.15 - 10.30 Uhr

Rede des aktuellen Ratsvorsitz

10.30 - 10.50 Uhr

Kaffee in Brüssel (Erste Gespräche, Erste Presse Interviews)

10.50 - 11.45 Uhr

Sitzungen: Topic 1, 2, 3

11.45 - 12.00 Uhr

Vier Augen Gespräche, Presse Interviews

12.00 - 13.00 Uhr

Mittag in Brüssel

13.00 - 13.15 Uhr

Gipfel – Schlussfolgerungen

13.15 - 13.30 Uhr

Pressekonferenz

13.30 - 14.00 Uhr

Auswertung

Teilnahmegebühren

Pro Teilnehmer:in (Schüler:innen und Lehrkräfte)

25,00 € (ohne Übernachtung)
40,00 € (mit Übernachtung, Verpflegung und Transfer
Jugendherberge/Fridtjof-Nansen-Akademie)

Die Gebühren sind vorbehaltlich unveränderter Zuschussmittel. Sollten sie sich ändern, behalten wir uns vor, die Seminargebühr anzupassen.

Weitere Informationen

PDF-Download (388,82 KB)

Seminarleitung

Maren Weiß, M.A.
Maren Weiß, M.A.

Maren Weiß, M.A.

Referentin für politische Bildung / Europe Direct

Tel: (06132) 79003-13

Nehmen Sie Kontakt auf

Angela Cardozo
Angela Cardozo

Angela Cardozo

Seminarorganisation politische Jugendbildung

Tel: (06132) 79003-30
FNA Trust Logos
Seite teilen