Studienreise

02. – 15.09.2025
Studienreise Baltikum

Landes­kund­liche und kultur­geschicht­liche Studien­reise durch Estland, Lettland und Litauen

Stadtmauer von Tallin
Stadtmauer von Tallin, Estland

Die drei baltischen Staaten bieten ganz besondere Reize für eine Reise: beeindruckende Kultur­geschichte, hoch­spannende wirt­schaft­liche Ent­wick­lung, wunder­bare Natur­räume – erfahr- und erlebbar vor Ort. Dazu kommen – und das macht unsere Tour so interessant – die aktuellen poli­tischen Heraus­forderungen in unmittel­barer Nach­bar­schaft zu Russ­land: NATO-Stützpunkt und Bundes­wehr sollen die strategisch-politische Dimension des Baltikum aufzeigen. Damit wird ein Bogen gespannt von der Geschichte bis zum aktuellen Fokus der Politik und Strategien der Welt­mächte.

Ihre Reiseleitung

Geleitet wird die Reise von Prof. Dr. Volker Wilhelmi. Wilhelmi ist gleich in mehrfacher Hinsicht ein Wegbegleiter der Akademie: als Erdkundelehrer an einem Gymnasium in Bingen, durch seine Tätigkeit am Staatlichen Studienseminar für das Lehramt und vor allem als Honorarprofessor am Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Für die FNA hat er bereits eine ganze Reihe von Studienreisen durchgeführt, u.a. nach Ruanda, Grönland, Usbekistan und Sibirien.

Vorläufiges Programm (Änderungen vorbehalten)

02.09.2025

Frankfurt - Tallin

Nonstop-Flug mit Lufthansa von Frankfurt (z.Z. 09:45 h) nach Tallinn (Dauer 02:20 h). Ankunft z.Z. 13:05 h. Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung. Besuch im Estonia Briefing Centre mit beein­druckender Demonstration zur Digitalisierung (in Englisch). Hoteltransfer. 2 Übernachtungen im Hestia Hotel Europa (****), Tallin.

03.09.2025

Tallin

Führung durch das UNESCO-Weltkulturerbe der Altstadt von Tallin. Am Nachmittag treffen wir Maris Hellrand, eine bekannte Journalistin und Persönlichkeit im öffentlichen Leben Estlands. Sie arbeitet eng mit deutschen Medien zusammen, u.a. für ARD, ZDF, und spricht fließend Deutsch. Wir sprechen mit ihr über aktuelle Gesellschaftspolitik in Estland.

04.09.2025

Tallinn - Lahemaa Nationalpark - Tartu

Der Lahemaa-Nationalpark liegt an der Westküste Estlands: steinige und sandige Meeresküsten, malerische Moore, Kiefernwälder und Kalksteinfelsen, gut zum Wandern und zur Natur­beob­achtung. Wir unternehmen eine Moorwanderung und besuchen anschließend den Gutshof Palmse. Weiterfahrt nach Tartu. 2 Übernachtungen im Hotel Soho (****).

05.09.2025

Tartu

Stadtführung mit Besuch des Nationalmuseums von Estland. Am Nachmittag treffen wir uns mit einem Dozenten der Universität und sprechen über die russische Minderheit in Tartu und Estland.

06.09.2025

Tartu - Insel Muhu - Insel Saaremaa/Kuressaare

Auf der Insel Muhu besuchen wir das Freilichtmuseum Koguva. Haus und Hof des estnischen Schriftstellers Juhan Smuul und seiner Eltern wurden 1973 in ein Museum umgewandelt und 1990 zum Inselmuseum von Muhu erweitert. Danach fahren wir weiter auf die Insel Saaremaa. 2 Über­nachtungen in Kuressaare, Arensburg Boutique Hotel & Spa (****).

07.09.2025

Insel Saaremaa

Rundfahrt auf Saaremaa: Wir besuchen die Burg von Kuressaare, den Mühlenberg Angla und den Kaali-Meteoritenkrater. Nach einem Picknick begeben wir uns auf eine leichte Wanderung an der Steilküste Panga, direkt am Meer, bis über 21 m hoch und 2,5 km lang. An der höchsten Stelle befindet sich eine archaische Kultstelle. Es gibt auch eine Sonnenuhr aus Stein.

08.09.2025

Kuressaare - Nationalpark Gauja - Sigulda (Lettland)

Auf der Fahrt zum Nationalpark Gauja halten wir am Archäologischen Park Araisi für eine Führung. Übernachtung im Hotel Aparjods (***) in Sigulda, Nationalpark Gauja.

09.09.2025

Nationalpark Gauja – Riga

Nach einer Führung in der Burg Turaida bei Sigulda fahren wir weiter nach Riga. Dort erfahren wir bei einem Vortrag im Deutschbaltisch-Lettischen Zentrum im Mentzendorff-Haus/Domus Rigensis mehr über die deutsch-baltische Geschichte. Anschließend begeben wir uns auf einen ersten Altstadtrundgang. 2 Übernachtungen im Wellton Hotel Riga (****), Altstadt.

10.09.2025

Riga

Am Vormittag besuchen wir Martins Vargulis, stellvertretender Direktor und Forscher am Letti­schen Institut für Internationale Angelegenheiten und Dozent an der Stradins-Universität Riga. Er berichtet (in Englisch) zum Thema baltisch-russische Beziehungen. In seiner akademischen Lauf­bahn konzentrierte er sich auf Russland (insbesondere Sicherheit, Wirtschaft und Soft Power), sicherheitsbezogene Fragen der NATO und der EU sowie auf die europäische Nachbarschaft. Am Nachmittag begeben wir uns auf eine "LiteraTour" mit Matthias Knoll. Seit 2001 liest er in Altstadt­gassen und Parks, auf Hinterhöfen, Plätzen und Brücken aus seinen Übersetzungen von Werken lettischer Schriftsteller ins Deutsche.

11.09.2025

Riga - Klaipeda

Nach einem Besuch der landwirtschaftlichen Produktionsstätte Vaidelotes (inkl. Kaffee und Kuchen) werden wir durch Schloss Rundale geführt. Themenschwerpunkt ist die die Bedeutung des Europäischen Kulturerbe-Siegels für das Kulturerbe der Deutschbalten. Das Schloss gehört zu den bedeutendsten Denkmälern des Barocks in Lettland (das "Versailles des Baltikums"). Auf der Weiterfahrt halten wir am Berg der Kreuze, dem Nationalheiligtum im Norden Litauens nahe Siauliai. 2 Übernachtungen in Klaipeda, Hotel Euterpe (****).

12.09.2025

Klaipeda - Kurische Nehrung - Klaipeda

Kurze Führung durch die Altstadt von Klaipeda. Der einzige Hafen Litauens gehörte einst zu Deutschland und ist noch immer auch als Memel bekannt. Anschließend fahren wir weiter nach Nida auf der Kurischen Nehrung (UNESCO-Weltkulturerbe) und begeben uns auf eine leichte Wanderung auf die Parnidis-Düne, bevor wir das Thomas-Mann-Haus besuchen. Wir treffen einen Mitarbeiter der Direktion des Nationalparks und erfahren mehr über den Naturschutz im Rahmen der EU-Umweltpolitik. Bevor wir nach Klaipeda zurückkehren, begeben wir uns noch auf eine Bootsfahrt auf dem Kurischen Haff.

13.09.2025

Klaipeda - Kaunas - Vilnius

Wir folgen der malerischen Straße entlang der Memel und nähern uns der Grenze zu Russland bei Tilsit (Sowietsk) an der ehemaligen Luisenbrücke. In Kaunas, seit 2023 UNESCO-Weltkulturerbe, sehen wir uns die modernistische Architektur der Zwischenkriegszeit 1919-1939 an, auch genannt die Architektur des Optimismus. Damals entstanden in Kaunas viele moderne Bauten, die das Stadtbild bis heute prägen. Weiterfahrt nach Vilnius. 2 Übernachtungen in Vilnius, Hotel Congress (****).

14.09.2025

Vilnius

Die Altstadt von Vilnius wurde aufgrund ihrer einzigartigen Mischung der verschiedenen Archi­tek­tur­stile in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Die Kirchen St. Anna, St. Peter und Paul und die Kathedrale sind wahre Meisterwerke der Architektur, ebenso die Innenhöfe der ältesten Universität Nordosteuropas, die 1579 gegründet wurde. Am Nachmittag Besuch der Bundeswehr in Litauen (geplant).

15.09.2025

Vilnius - Frankfurt/M.

Vormittags informieren wir uns in der Deutsch-Baltischen Handelskammer über die aktuelle wirtschaftliche Lage der baltischen Länder. Anschließend besuchen wir das litauische Parlament, den Seimas. Wir sprechen Mitgliedern des Ausschusses für nationale Sicherheit und Verteidigung über Sicherheitspolitik und die Bedeutung der NATO. Transfer zum Flughafen von Vilnius. Nonstop-Flug (z.Z. 19:15 h) mit Lufthansa nach Frankfurt (Dauer 02:15 h). Ankunft 20:30 h.

Unser Reiseprogramm

PDF-Download (614,24 KB)

Reisepreis

Reisepreis
pro Person in Euro

Doppelzimmer: 2.995,-€

Einzelzimmer-Zuschlag: 490,-€

Reisebedingungen

Mindest-/Maximalteilnehmendenzahl: 15-25

Diese Reise ist für Teilnehmende mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet!

Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach §651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.

Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Weiterbildungszentrum Ingelheim gGmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.

Zudem verfügt das Weiterbildungszentrum Ingelheim gGmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Unsere Reisebedingungen

PDF-Download (412,98 KB)

Ihre Rechte nach der Richtlinie der (EU) 2015/2302

PDF-Download (91,63 KB)

Nehmen Sie Kontakt auf

Michaela Stockum, Dipl. Betriebswirtin (FH)
Michaela Stockum, Dipl. Betriebswirtin (FH)

Michaela Stockum, Dipl. Betriebswirtin (FH)

Sachbearbeiterin Studienreisen

Tel: (06132) 79003-17

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Wir informieren Sie regelmäßig über anstehende Veranstaltungen und aktuelle Themen aus der Fridtjof-Nansen-Akademie.

Newsletter abonnieren

FNA Trust Logos
Seite teilen