Erwachsene

28.01.2022
Usbekistan - Turboentwicklung in Mittelasien

Im Land der Kontraste ist in den letzten Jahren ein gewaltiger Wandel zu erkennen. Wie ist diese Entwicklung zu deuten und welche Herausforderungen gibt es noch?

Usbekistan Fernsehturm

Usbekistan - Land der Kontraste:

an der alten Seidenstraße gelegen, mit 33 Millionen Einwohnern das bevölkerungs­reichste Land in Zentral­asien, nach Ein­schätzung der Welt­bank momentan unter den Top Ten der Reform­staaten weltweit.

In den letzten Jahren ist ein gewaltiger Wandel zu beobachten: Eine neue politische Ausrichtung, damit verbunden eine Öffnung des Landes für den Tourismus, aber auch für die Turbo­entwicklung der globalisierten Wirt­schaft mit wichtigen Rohstoff­ressourcen. Trotzdem ist Usbekistan nach wie vor ein armes Land mit einem großen Gefälle von der Stadt zum Land, mit großen Problemen der Wasser­versorgung in der Region; nicht nur die Aralsee-Katastrophe macht diese deutlich, vielmehr verschärft sich die Situation in den letzten Jahren drastisch durch die Folgen des Klima­wandels.

Das Seminar soll über diese Themen Aufschluss geben, Entwicklung und –potenzial sowie die damit verbundenen Herausforderungen aufzeigen.

Themen des Seminars

Freitag, 28.1.2022
9.00 - 9.30 Uhr

Begrüßung, Einführung und Klärung der Erwartungen

Prof. Dr. Volker Wilhelmi
Geographisches Institut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

9.30 - 11.00 Uhr

Klima und Klimawandel in Zentralasien

Prof. Dr. Jan Esper
Geographisches Institut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

11.00 Uhr

Pause

11.30 - 13.00 Uhr

Usbekistan im politischen Raum Zentralasiens: Tranformation und Entwicklungsprozesse

Prof. Jörg Stadelbauer
Professor i.R. für Geographie und Landeskunde, Institut für Kulturgeographie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

13.00 Uhr

Mittagspause

14.00 - 15.30 Uhr

Zwischen Mythos und Realpolitik: Die Seidenstraße in Zentralasien und speziell Usbekistan

Prof. Jörg Stadelbauer
Professor i.R. für Geographie und Landeskunde, Institut für Kulturgeographie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

15.30 - 15.45 Uhr

Evaluation und Ende des Seminars

15.45 - 17.00 Uhr

Organisatorische Hinweise zur Studienreise

(Nur für Teilnehmende der FNA-Studienreise Usbekistan)

Seminarleitung

Prof. Dr. Volker Wilhelmi

Geographisches Institut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Teilnahmegebühren

Erwachsene

20,- €

Jugendliche und Studierende

10,- €

Der Teilnahmebeitrag wird gesplittet; 2/3 werden dem Seminar zugeordnet, 1/3 dient der institutionellen Kostendeckung

Das Seminar ist öffentlich zugänglich.

Dieses Seminar ist im Gesamtangebot des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz (PL) enthalten und als Maßnahme der Lehrerfortbildung nach § 65 Hessisches Lehrerfortbildungsgesetz akkreditiert.

Weitere Informationen

PDF-Download (494,54 KB)

Nehmen Sie Kontakt auf

Stefanie Fetzer
Stefanie Fetzer

Stefanie Fetzer

Seminarorganisation

Tel: (06132) 79003-16

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Wir informieren Sie regelmäßig über anstehende Veranstaltungen und aktuelle Themen aus der Fridtjof-Nansen-Akademie.

Newsletter abonnieren

FNA Trust Logos
Seite teilen