Erwachsene

11. – 12.11.2022
Weltmächte am Rande des Krieges: Die USA, China und der Russisch-Ukrainische Krieg

Das Verhältnis zwischen den USA und China ist reich an Konflikten. Mit neuen Sicherheitspartnerschaften für den indopazifischen Raum treten die USA Chinas Machtausweitung in der Region verstärkt entgegen. Der russische Angriffskrieg in der Ukraine hat die Konfrontation zwischen den USA und China verschärft. Während die USA die Ukraine in ihrer Selbstverteidigung gegen Russland unterstützen, spielt China eine wichtige diplomatische und ökonomische Rolle für Russland. Für China birgt der Russland- Ukraine-Krieg aber auch eine ganz eigene Problemlage, denn die Volksrepublik unterhält enge wirtschaftliche Beziehungen mit Russland, der Ukraine, Europa und den USA. Im Seminar wollen wir in einem ersten Schritt darauf eingehen, wie die USA und China jeweils versuchen, ihren Einfluss in der Welt auszubauen und inwiefern sie dabei in direkte Konkurrenz treten. In einem zweiten Schritt möchten wir den Einfluss des Russisch-Ukrainischen Krieges auf die beiden Weltmächte beleuchten.

In Kooperation mit der Atlantischen Akademie RLP und der rheinland-pfälzischen Landeszentrale für politische Bildung

Ablauf des Seminars

Freitag, 11.11.2022
15.15-15.30 Uhr

Begrüßung und Klärung der Erwartungen

Ramona Kemper, M. Ed.
Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung

15.30-17.00 Uhr

Kampf der Supermächte – Wie Amerika seine Vorherrschaft sichern will

Elmar Theveßen
Leiter des ZDF-Studios in Washington, D.C. (online zugeschaltet)

17.00-17.30 Uhr

Pause

17.30-19.00 Uhr

Chinas Streben nach Macht in der Welt

Prof. Dr. Jörn-Carsten Gottwald
Ostasienwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum (angefragt)

19.00-20.00 Uhr

Abendessen

20.00-21.30 Uhr

Geographien der Gewalt - im Fokus USA - China

Prof. Dr. Volker Wilhelmi mit Studierenden im Master of Education Geographie
Geographisches Institut Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Samstag, 12.11.2022
9.00-10.30 Uhr

Chinas Rolle im Russland-Ukraine-Krieg

Prof. Dr. Jörn-Carsten Gottwald
Ostasienwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum (angefragt)

10.30-11.00 Uhr

Pause

11.00-12.30 Uhr

Die Rolle der USA im Russland-Ukraine-Krieg

Dr. Iris Wurm
Lehrstuhl Internationale Institutionen und Friedensprozesse am Institut für Politikwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt am Main

12.30 Uhr

Evaluation
Mittagessen und Ende des Seminars

Teilnahmegebühren

Erwachsene

60,- € mit Übernachtung
40,- € ohne Übernachtung

Jugendliche und Studierende

40,- € mit Übernachtung
25,- € ohne Übernachtung

Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern. 
Einzelzimmerzuschlag: 25,- €

Der Teilnahmebeitrag wird gesplittet; 2/3 werden dem Seminar zugeordnet, 1/3 dient der institutionellen Kostendeckung

Das Seminar ist öffentlich zugänglich.

Dieses Seminar ist im Gesamtangebot des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz (PL) enthalten und als Maßnahme der Lehrerfortbildung nach § 65 Hessiches Lehrerfortbildungsgesetz akkreditiert.

Nehmen Sie Kontakt auf

Stefanie Fetzer
Stefanie Fetzer

Stefanie Fetzer

Seminarorganisation politische Erwachsenenbildung

Tel: (06132) 79003-16

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Wir informieren Sie regelmäßig über anstehende Veranstaltungen und aktuelle Themen aus der Fridtjof-Nansen-Akademie.

Newsletter abonnieren

FNA Trust Logos
Seite teilen