Jahresprogramm

Seminare für Multiplikatoren

Unsere Seminare wenden sich besonders an Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Jugendbildung sowie an interessierte Jugendliche und Erwachsene. Unser Referentenpool besteht aus Fachwissenschaftlern und/oder ausgewiesenen Fachkräften aus Politik, Wirtschaft und Publizistik. In unseren Seminaren wollen wir damit einen möglichst intensiven Bezug zwischen Theorie und Praxis herstellen.

Bitte melden Sie sich wenigstens 2 Wochen vor Seminarbeginn an.

Auf den weiteren Unterseiten finden Sie Informationen über spezielle Programmangebote in den Bereichen Jugendbildung, pädagogische Praxis und Studienreisen.

Nr.
Datum, Ort
Thema
11.01.-12.01.2019 Ingelheim
Ruanda 2019 - Eine Entwicklung im Turboaufbruch
Dieses Fortbildungsangebot ist unter der PL-Nummer 19FNA00002 im Gesamtangebot des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz enthalten und wird von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz unter der Angebotsnummer LA-0189455801 akkreditiert
11.01.-12.01.2019 Ingelheim
Kuba. Politik, Gesellschaft und Entwicklung im tropischen Sozialismus
Dieses Fortbildungsangebot ist unter der PL-Nummer 19FNA00003 im Gesamtangebot des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz enthalten und wurde von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz unter der Angebotsnummer LA-0127360402 akkreditiert.
04.02.2019 Ingelheim
Fake News und Desinformation – Dimension und Auswirkungen auf Gesellschaft und Schule
PL-Nummer 19FNA00001
15.02.-16.02.2019 Ingelheim
Von vollen Städten und leeren Dörfern. Zukunftsperspektiven des Ländlichen und Urbanen Raums
PL-Nummer 19FNA00014
15.03.-16.03.2019 Ingelheim
"Land Grabbing": Landwirtschaft im Konfliktfeld unterschiedlicher Vorstellungen von Entwicklung
PL-Nummer 19FNA00028
22.03.-23.03.2019 Ingelheim
Das Horn von Afrika. Sicherheit, Flucht und Entwicklung in Nordostafrika
PL-Nummer 19FNA00004
---
29.03.-30.03.2019 Ingelheim
Bedingungsloses Grundeinkommen - zu schön um wahr zu sein?
Dieses Fortbildungsangebot ist unter der PL-Nummer 19FNA00005 im Gesamtangebot des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz enthalten und wird von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz unter der Angebotsnummer LA-0189455901 akkreditiert.
17.05.-18.05.2019 Ingelheim
Vom Osmanischen Reich nach Europa. Albanien in Geschichte und Gegenwart
Albanien ist aktuell groß in den Medien als Herkunftsstaat zahlreicher Flüchtlinge. Weniger beachtet wurde, dass Albanien seit 2014 offizieller EU-Beitrittskandidat ist. Geprägt von der Vergangenheit im Osmanischen Reich, dem Nebeneinander der katholischen, orthodoxen und muslimischen Religionen, einer brutalen kommunistischen Diktatur, aber auch von deren Zusammenbruch, der Transformation und dem Aufbruch der 1990er Jahre, steht Albanien heute an der Schwelle der Europäischen Union. Das Seminar widmet sich der politischen Geschichte und Gegenwart dieses Landes und lotet die europäischen Perspektiven des Landes aus. Dieses Fortbildungsangebot ist unter der PL-Nummer 1 19FNA00007. im Gesamtangebot des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz enthalten und wurde von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz unter der Angebotsnummer LA-0168565002 akkreditiert.
24.05.-25.05.2019 Ingelheim
China im Zentrum der Weltbühne - Seidenstraße, Protektionismus und Zensur
China befindet sich seit Jahrzehnten im Wirtschaftsboom. Nicht nur die Städte wachsen stetig, sondern auch das Bruttoinlandsprodukt. Diese Wirtschaftsentwicklung gilt es zu halten. Das neue Lieblingsprojekt des chinesischen Staats- und Parteichefs Xi Jinping, die neue Seidenstraße von China nach Europa, soll Transportzeiten verkürzen und Wirtschaftsbeziehungen stärken. Aber auch geostrategische Ziele werden verfolgt. Im eigenen Land jedoch bietet China ausländischen Konzernen keinen fairen Wettbewerb. Auch die chinesische Bevölkerung ist alles andere als frei. Doch kann diese Strategie von wirtschaftlichem Liberalismus nach außen und gesellschaftlichen Restriktionen nach innen bestehen? PL-Nummer 19FNA00008
27.05.-29.05.2019 Ingelheim
bauhauspolitik. der neue mensch
PL Nummer 19FNA00009
06.09.-07.09.2019 Ingelheim
Klimawandel und Landwirtschaft: Vom rheinhessischen Weinbau bis zu sinkenden Fischbeständen an Nigerias Küste
PL-Nummer 19FNA00010
13.09.-14.09.2019 Ingelheim
Sorge um Osteuropa. Pressefreiheit und Rechtsstaatlichkeit in Polen, Ungarn und Rumänien
PL-Nummer 19FNA00011
25.10.-26.10.2019 Ingelheim
1000 Tage Donald Trump - Zwischenfazit für die transatlantische Ordnung
PL-Nummer 19FNA00012
06.11.-08.11.2019 Ingelheim
Der Klimawandel als raumwirksames Phänomen. Vulnerabilität und Anpassung aus geographischer Sicht
Der Klimawandel ist eine der größten Bedrohungen des 21. Jahrhunderts. Er gefährdet Gesundheit, Ökosysteme und Lebensgrundlagen vieler Menschen. Deswegen ist es erforderlich, sich der Verwundbarkeit durch die sich verändernden Klimabedingungen bewusst zu sein und sich im besten Fall diesen anzupassen. Dabei kann es sowohl zu negativen (z.B. Abwanderung aus angestammten Siedlungsgebieten) als auch zu positiven Anpassungserscheinungen (z.B. Ausweitung landwirtschaftlicher Gunsträume) kommen. In dieser Tagung werden an weltweiten Beispielen Vulnerabilitäten und Anpassungen in Bezug auf den Klimawandel betrachtet. Die Auswirkungen auf das Leben der Menschen sollen dabei im Vordergrund der Betrachtung stehen. PL-Nummer 19FNA00013
22.11.-23.11.2019 Ingelheim
Die Macht der Worte - Wie Sprache politische Diskurse beeinflusst

Hinweis:

Um unsere Programme und Reisebestimmungen anschauen zu können, ist ein PDF-Reader erforderlich, den Sie bei verschiedenen Anbietern kostenlos im Internet herunterladen können.

Kontakt


Stefanie Fetzer
06132-79 00 3-16
E-Mail
Organisation


Dr. Florian Pfeil
06132 - 79 00 3-20
E-Mail
Seminarkonzeption