Die Fridtjof-Nansen-Akademie

Die Fridtjof-Nansen-Akademie ist die Plattform für die gesellschaftspolitische Bildung im Weiterbildungszentrum Ingelheim. Sie wurde 1957 als "Pädagogische Arbeitsstelle für Ostfragen" gegründet und 1977 in "Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung" umbenannt. Wir verstehen uns als ein offenes Forum für die politische Meinungsbildung und für den Austausch von kontroversen Positionen. Mit unseren Seminaren und Studienreisen richten wir uns an Schüler, Multiplikatoren und alle Interessierten. In unserer Arbeit fühlen wir uns dem Streben nach wissenschaftlicher Objektivität verpflichtet, unsere Einrichtung ist überparteilich und weltanschaulich ungebunden. Orientiert am Leitbild einer gerechten, nachhaltigen und sozialen Gesellschaftsordnung zielt unsere politische Bildungsarbeit auf die kritische Auseinandersetzung mit den großen Gestaltungsherausforderungen für die nationale und internationale Politik der Gegenwart und der Zukunft. Zu unseren Arbeitsschwerpunkten zählen:

  • Entwicklungszusammenarbeit und Entwicklungspolitik
  • Wirtschaftspolitik und Globalisierung
  • Internationale Friedensordnungs- und Sicherheitspolitik
  • Nachhaltigkeit
  • Innenpolitik in der Bundesrepublik Deutschland
  • Europäische Politik und der europäische Integrationsprozess
  • Prävention von Extremismus und Gewalt

Staatliche Anerkennung, Mitgliedschaften und Förderstrukturen

Unsere Seminare sind als Maßnahmen der politischen Bildung staatlich anerkannt. Sie entsprechen den Freistellungsverordnungen für die Gewährung von Sonderurlaub im Rahmen der Lehrerfortbildung in den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Hessen, aufgenommen im Gesamtprogramm des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz und akkreditiert beim Hessischen Amt für Lehrerbildung (AfL).  

Die Fridtjof-Nansen-Akademie ist Mitglied in der Gesellschaft der Europäischen Akademien, im Arbeitskreis der Ost-West-Institute, im Netzwerk Politische Bildung in der Bundeswehr und im Entwicklungspolitischen Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz ELAN e.V.

Unsere Arbeit wird regelmäßig mit Bundes-, Landes- und kommunalen Zuschüssen gefördert.



Kuratorium

Das Stiftungskuratororium des Weiterbildungszentrums Ingelheim fungiert als beratendes Gremium für die Fridtjof-Nansen-Akademie. Ihm gehören Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft an.

Mitglieder der
Parlamente/Parteien:

Birgit Collin-Langen, MdEP, CDU-Fraktion
Norbert Neuser, MdEP, SPD-Fraktion
Ursula Groden-Kranich, MdB, CDU-Fraktion
Michael Hartmann, MdB, SPD-Fraktion
Tabea Rößner, MdB, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Michael-Hüttner, MdL, SPD-Fraktion
Dorothea Schäfer, MdL, CDU-Fraktion
Pia Schellhammer, MdL, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Vertreter der
Landesregierungen Rheinland-Pfalz und Hessen:

 

Peter Bauerfeind, Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz
Dr. Heike Jung, Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz
Jürgen Kerwer, Hessische Landeszentrale für politische Bildung
Wolfgang Faller, Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz
Dr. Otto Schmuck, Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und der Europäischen Union
Dr. Carola Stein, Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz

Vertreter von Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen:

 

Prof. Dr. Tanja Brühl, Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main
Prof. em. Dr. Hans Buchheim, Universität Mainz
Prof. Dr. Jörn-Carsten Gottwald, Ruhr-Universität Bochum
Prof. Dr. Michael von Hauff, TU Kaiserslautern
Prof. Dr. Kurt Koeder, Institut für berufsintegrierende Studien, Fachhochschule Mainz
Prof. Dr. Peter Molt, Bad Honnef
Dr. Ernst-Albrecht von Renesse, Bochum
Prof. Dr. Hartmut Sangmeister, Präsident der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur, Berlin
Prof. Dr. Siegmar Schmidt, Universität Koblenz-Landau
Prof. Dr. Udo Steinbach, Berlin
Prof. Dr. Volker Wilhelmi, Johannes Gutenberg-Universität Mainz                                                      

Dr. Peter Becker, Direktor a.D., Weiterbildungszentrum Ingelheim

Vertreter von Wirtschaftsunternehmen:

 

Dr. Ingeborg Bachner, Leiterin Learning & Qualification, Boehringer Ingelheim Pharma KG
Reinhold Eich, Mainzer Volksbank eG
Steffen Roßkopf, Vorstand, Sparkasse Rhein-Nahe
Maik Thum, Rheinhessische Energie- und Wasserversorgungs-GmbH

"Fang an, mache einen ersten Schritt!"

08.07.16

Projektdokumentation der "WerkStadt IngelHeimat" jetzt online

24. Juni: FNA-Geschäftsstelle nicht besetzt

21.06.16

Am Freitag, den 24. Juni ist die Geschäftsstelle der Fridtjof-Nansen-Akademie für politische...

„Jeder Geflüchtete braucht einen Freund“

08.06.16

2. Juni 2016