Forum für Blockflöte Ingelheim

Mit dem neu gegründeten Forum für Blockflöte möchten wir allen Blockflötistinnen und Blockflötisten im Rhein-Main-Gebiet – aber natürlich auch darüber hinaus – Seminare und Workshops mit der renommierten und herausragenden Blockflötistin Katharina Hess (langjähriges Mitglied von Flautando Köln, Dozentin am WBZ Ingelheim und an der Bundesakademie Trossingen) anbieten. Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Themen interessieren und wir Sie in Ingelheim begrüßen dürfen.

Gerne nehmen wir auch Ihre Anregungen entgegen!

Christel Bieger (Leiterin der Musikschule im WBZ) & Katharina Hess

 

SEMINARE

TANZMUSIK MIT SCHLAGWERK

Für mich finden sich immer wieder kleine Kunstwerke in den Sammlungen, die Pierre Attaignant, Pierre Phalese, Tilman Susato und schließlich Michael Praetorius glücklicherweise der Nachwelt überlassen haben. Oft gilt es, diese kleinen Kompositionen über ein  Arrangement, über Zwischenspiele zu verbinden. Arrangieren funktioniert über das Probieren.
Nicht selten sind die Tänze von besonderer Art. Ihre rhythmische Struktur ist oft nicht unkompliziert.  Deshalb gilt ein Augenmerk der Artikulation, um die Musik  transparent zu machen.
Tiefe Instrumente sind herzlich willkommen. Ab 15 Uhr wird uns ein exzellenter Schlagwerker unterstützen.
03.09.16, 11-17 Uhr
Gebühr: 49,-€

Zum Anmeldeformular

JOHANN SEBASTIAN BACH

Es gilt  genau hinzuschauen, welche Werke Johann Sebastian Bachs es erlauben, von einem Blockflötenensemble gespielt zu werden.
Seine Orgelchoralvorspiele, die „Kunst der Fuge“, seine „Präludien und Fugen“ und einige andere Gattungen lassen sogar oft eine Interpretation zu,  die keinerlei Bearbeitung benötigt.
Der Choral in seinen Passionen: Dieser kurze Moment  intensivster  Zugewandtheit zum Protagonisten  bezwingt  durch ein Maß an musikalischer Dichte, welche kompositionsgeschichtlich weder vor, noch nach Bach übertroffen scheint.
Tiefe Instrumente sind herzlich willkommen.
12.11.16, 11-17 Uhr
Gebühr: 49,-€

Zum Anmeldeformular

STUNDEN MIT...

19.05. ... Giovanni G. Gastoldi
02.06. ... Giovanni M. Trabaci
16.06. ... einem sommerlichen Serenadenabend
01.09. ... Johann Sebastian Bach
15.09. ... Englischer Musik aus dem 13./14. Jahrhundert
29.09. ... Giacomo Bonzanini (Sinfoniae et Gagliarde, 1616)
27.10. ... Maurice Whitney (Spätromantik – F-Instrument erforderlich)
10.11. ... Paulus de Broda (Glogauer Liederbuch)
24.11. ... Georg Philipp Telemann
08.12. ... American Christmas Carols

donnerstags, 20-22 Uhr
Gebühr: 25,-€/Termin

Zum Anmeldeformular

BÉLA BARTÓK (1881-1945)

11. Februar 2017
Müsste ich mich als Blockflötistin für ein Genre entscheiden, dann hieße dieses Genre: Volksmusik!
Sie fordern uns immer wieder heraus, die Lieder und Tänze. Wenn wir genau hinhören, legen die Volksmusiker eine faszinierende Virtuosität an den Tag. Nicht nur die Improvisation über eine Melodie, sondern auch der selbstverständliche, unglaublich farbenreiche Umgang mit der Gestaltung nur eines einzigen Tones regt an, das Gleiche zu tun.
Béla Bartók ist nicht nur in seinem eigenen Land Ungarn gereist.  Er hat tausende mündlich überlieferte Volkslieder aufgeschrieben (Balkan, Russland, Türkei, Rumänien, Nordafrika).
Jenen  Kompositionen, denen die Volksmusik  zugrunde liegt, sind in meinen Augen deshalb so gut, weil sie den Geist und die Kraft, die in der Ursprünglichkeit der Melodien liegt, niemals verdrängen, sondern durch sein Genie noch stärker machen.
Uhrzeit:  10 – 17 Uhr
Gebühr:  49,00 Euro

Zum Anmeldeformular

INGELHEIMER ORCHESTERTAG MIT TIEFEN INSTRUMENTEN (Bass- Groß- und Subbassflöten)

Gastvortrag:  Instrumentenbauer Jo Kunath, Fulda (Kunath by Paetzold)
29. APRIL 2017
11:00-20:00 Uhr

Das beeindruckende Klangerlebnis mit 30 Teilnehmern bei  unserem Seminar für tiefe Instrumente im „Forum für Blockflöte Ingelheim“ geht mir nicht mehr aus dem Sinn, deshalb wird nun einmal jährlich der Orchestertag für tiefe Instrumente  im Forum für Blockflöte Ingelheim stattfinden. Wir werden wir uns wieder mit der Rolle der tiefen Instrumente im Ensemble auseinandersetzen,  nach Techniken suchen, die die Ausdruckspallette erweitern,  vermeintliche Schwächen der Flöten überlisten.
(Werke u.a. von  Tallis, Bach, Bartók, Whitney)
Am meisten freue ich mich darauf, bis in die Abendstunden mit diesem Klangkörper musizieren zu können. Herzlich willkommen!
Voraussetzung für die Teilnahme:  Besitz eines Bass-,  Groß- oder Subbasses. Bei der Anmeldung bitte das/die  Instrument/Instrumente angeben.
Die Teilnehmerzahl für BassblockflötistInnen ist begrenzt.
Es besteht die Möglichkeit für Teilnehmer, die vor 20 Uhr abreisen müssen, das Seminar früher zu verlassen.
Gebühr: 59,00 Euro

Zum Anmeldeformular

TEKER / PFEIFFWERCK

TEKER (zwei offene Stellen für Sub- oder Großbassspieler, sowie Subkontrabass und Subgroßbassspieler)
PFEIFFWERCK (zwei offene Stellen für Sub- oder Großbassspieler, sowie Subkontrabass und Subgroßbassspieler)

Dreizehn Musiker mit vornehmlich tiefen Blockflöten spielen sich quer durch die Musikliteratur, arrangieren gemeinsam Stücke für ihr Ensemble und experimentieren mit ihren Instrumenten.
Die Ensembles wurden im September 2015 neu gegründet.
Bei Interesse an der Teilnahme von Pfeiffwerk bitte wenden an hesskatharina@outlook.de. Vorspiel gerne erwünscht.

Termine TEKER 
2016
27./28.08.
29./30.10.

2017
14./15.01.
11./12.03.
10./11.06.
11./12.11.

Termine PFEIFFWERCK:
2016

09./10.07.
08./09.10.

2017
28./29.01.
06./07.05.
01./02.07.
18./.19.11.

Zum Anmeldeformular

Kontakt

Heidrun Heinz
Sekretariat Musikschule
Tel: (06132) 79003-25
Fax:(06132) 79003-22
musik(at)wbz-ingelheim.de

 

Sandra Mattes
Sekretariat Musikschule
Tel: (06132) 79003-29
Fax:(06132) 79003-22
musik(at)wbz-ingelheim.de

Sprechzeiten

Montag bis Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

Montag
14:00 - 17:00 Uhr 

und nach telefonischer Vereinbarung.