Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Hinweise

Das Weiterbildungszentrum Ingelheim gGmbH (WBZ), mit Sitz im Fridtjof-Nansen-Haus, Neuer Markt 3, 55218 Ingelheim am Rhein, ist eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung der Stadt Ingelheim am Rhein.
Aufgabe des WBZ ist die Sicherstellung der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Die Außenbereiche umfassen die politische Bildung, die personen- und familienbezogene Bildung, die kulturelle, sprachliche, berufliche und berufsbezogene Bildung sowie die gesundheits- und kreativitätsfördernde Bildung. Die Arbeit des WBZ zielt auf die Verknüpfung von kommunaler und überregionaler außerschulischer Jugend- und Erwachsenenbildung. Zu diesem Zweck unterhält die Stiftung die Volkshochschule (vhs), die Junge Akademie für Bildung (JAB), die Musikschule (MS) und die Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung (FNA). Das WBZ Ingelheim ist gemäß rheinland-pfälzischem Weiterbildungsgesetz staatlich anerkannt.

Geschäftsführer:

Heinz-Peter Kissel, Dr. Florian Pfeil

Vorsitzender des Aufsichtsrates:

Oberbürgermeister Ralf Claus

Registergericht:

AG Mainz | HRB 47290

Zielgruppen

Das WBZ ist eine gemeinnützige Einrichtung und steht allen kommunalen, regionalen und überregionalen Bildungsinteressenten offen. Teilnehmen kann jeder Bildungswillige ohne Rücksicht aus seiner Vorbildung. Einschränkungen sind nur aus pädagogischen Gründen möglich und bei entsprechenden Veranstaltungen vermerkt.

WBZ-Teilnahmebedingungen

Mit Ihrer schriftlichen Anmeldung für eine WBZ-Veranstaltung kommt ein Vertrag zwischen Ihnen und dem WBZ zustande. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen des WBZ in der jeweils gültigen Fassung werden Bestandteil dieses Vertrages. Für Veranstaltungen, die länger als ein Semester dauern, Veranstaltungen mit Unterkunft sowie Veranstaltungen in Verbindung mit der Arbeitsagentur gelten besondere Teilnahmebedingungen, die in der Geschäftsstelle erhältlich sind. Für Studienreisen gelten die allgemeinen Reisebedingungen des WBZ. Sie werden auf Wunsch zugesandt. Wir weisen auf die ausführlichen Geschäftsbedingungen der FNA, der vhs, des JAB und der MS auf den
folgenden Seiten hin.

 

Hier können Sie unser Widerrufsformular herunterladen.

 

Gerichtsstand:

Soweit gesetzlich nicht anders bestimmt, ist der Gerichtsstand Ingelheim am Rhein. Die Vertragssprache ist Deutsch.
Änderungen: Nicht immer können die Veranstaltungen wie geplant durchgeführt werden. Änderungen des Programms und der Dozenten müssen wir uns daher vorbehalten. Sie werden in jedem Fall rechtzeitig vorher bekannt
gegeben.

Anregungen:

Das WBZ ist mit seinem Angebot bestrebt, den Interessen der Bürger in der Weiterbildung gerecht werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir deshalb jederzeit dankbar. Auch Ihre konstruktive Kritik wird berücksichtigt.

Veranstaltungsorte:

Fridtjof-Nansen-Haus, Neuer Markt 3. Abweichende Veranstaltungsorte sind bei den jeweiligen Veranstaltungs-
beschreibungen im Semesterplan angegeben.

Bankverbindung:

Mainzer Volksbank (MVB)
IBAN: DE75 5519 0000 0936 4350 15

Hausordnung:

Die Hausordnung des Weiterbildungszentrums und der gastgebenden Institutionen ist einzuhalten. Dies gilt insbesondere für die Schulen, in denen das WBZ zu Gast ist. An allen Veranstaltungsorten herrscht Rauchverbot. Falls Sie für die Veranstaltung Tische und Stühle oder anderes umgestellt haben, machen Sie bitte am Schluss des Veranstaltungsabends die Veränderungen wieder rückgängig.
Vergessen Sie bitte nicht – insbesondere bei Werkskursen o.ä. – ihren Platz sauber zu hinterlassen. Für EDV-Kurse gelten zusätzliche Bestimmungen, die in den EDV-Schulungsräumen aushängen und auf Wunsch in der Geschäftsstelle erhältlich sind. Besonders sei hier erwähnt, dass der Verzehr jeglicher Getränke, Nahrungs- und Genussmittel in den Seminar-, Kurs- und Unterrichtsräumen ausdrücklich untersagt ist. Weiterhin ist der Einsatz privateigener Medien (CDs und anderer Datenträger in den EDV-Schulungsräumen sowie das Entnehmen WBZ-eigener Medien aus den EDV-Schulungsräumen strengstens untersagt. Bei Missachtung behält sich das WBZ haftungsrechtliche Konsequenzen vor.

Haftung:

Die Teilnahme an Veranstaltungen des WBZ geschieht auf eigene Gefahr. Bei Personen-, Sach-, Vermögensschäden und anderen Verlusten haftet das WBZ nur dann, wenn ihm oder einem seiner Mitarbeiter Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Eine Haftung für fremdes Verschulden gemäß der §§ 276, 278 BGB ist ausgeschlossen, soweit keine gesetzlichen Vorschriften dies begründen. Alle Teilnehmer und Dozenten sind verpflichtet, alles Zumutbare zu tun, um Störungen zu vermeiden, entstandene Störungen zu beheben bzw. entstandene Schäden so gering wie möglich zu halten. Etwaige Schäden sind unverzüglich der WBZ-Geschäftsstelle zu melden. Haftungsansprüche aus leichter Fahrlässigkeit gegenüber dem WBZ sind auf die Höhe der Teilnehmergebühr beschränkt. Bei Verlust oder Diebstahl sowie bei Unfällen innerhalb der Unterrichtsgebäude übernimmt das WBZ keine Haftung. Das WBZ haftet nicht für Schäden an Fahrzeugen, die im Parkdeck oder der Tiefgarage des WBZ abgestellt werden.
Das Parken geschieht auf eigene Gefahr.

Datenschutzerklärung

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist nach Art. 13 Abs. 1 a) der DSGVO das Weiterbildungszentrum Ingelheim gGmbH, Neuer Markt 3, 55218 Ingelheim.
Im Folgenden informieren wir über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Teilnahme einer Veranstaltung des Weiterbildungszentrum Ingelheim gGmbH, bestehend aus  der Volkshochschule / dem Jugendbildungswerk/ der Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung und der Musikschule. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich direkt oder mittelbar beziehbar sind, z.?B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen. Die im Anmeldeschein bereitgestellten personenbezogenen Daten sind für den Vertragsabschluss oder -erfüllung erforderlich. Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) f) sowie ggf. a) DS-GVO.

E-Mails

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Nachrichten via E-Mail können aufgrund der vergebenen Leserechte auch von der Geschäftsführung oder von Vertreterinnen und Vertretern (z.B. Urlaubsvertretung) gelesen werden.

Personenbezogene Daten und deren Zweckbestimmung

Wir – die WBZ Ingelheim gGmbH - erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur im Rahmen der Datenschutzgesetzgebung und soweit dies der Durchführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses zwischen den Vertragsparteien erforderlich ist.  Die Aufbewahrung Ihrer Daten erfolgt nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.
Die WBZ Ingelheim gGmbH behält sich vor, im Rahmen der Leistungserbringung Dritte einzusetzen und diesen im erforderlichen Umfang und im Rahmen der gesetzlichen Zulässigkeit personenbezogene Daten zu übergeben. Die Seminare der Fridtjof-Nansen-Akademie, der VHS und des JBW werden durch öffentliche Mittel gefördert. Der Nachweis der Verwendung dieser zweckgebundenen Gelder erfordert u.a. zwingend die Übermittlung personenbezogener Daten (Name, Anschrift, Alter, Beruf) der Teilnehmenden an die Zuschussgeber. Mit der Anmeldung erklärt sich der/die Teilnehmer/in zur Angabe dieser Daten und deren Weiterleitung einverstanden. Eine weitere Übermittlung personenbezogener Daten an sonstige Dritte erfolgt nicht, es sei denn, dies ist aufgrund gesetzlicher Vorschriften gestattet oder der Nutzer hat in die Datenübermittlung eingewilligt.
Die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu anderen als den genannten Zwecken durch die WBZ Ingelheim gGmbH erfolgt nur, wenn eine Einwilligung des Betroffenen vorliegt. Wir weisen darauf hin, dass die Einwilligung zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung von personenbezogenen Daten freiwillig ist.
Die Einwilligung in die Datenverarbeitung ist jederzeit widerruflich. Eine bis zum Widerruf durchgeführte Datenverarbeitung bleibt rechtmäßig. Gesetzliche Erlaubnistatbestände bleiben von einem Widerruf der Einwilligung unberührt.

Ihre Rechte

Unsere Mitarbeiter und die von uns beauftragten Dienstleistungsunternehmen sind von uns zur Verschwiegenheit gegenüber Dritten und zur Einhaltung der Bestimmungen der Datenschutzgesetzgebung verpflichtet.
Sie können jederzeit eine schriftliche Auskunft darüber erhalten, welche Daten von der WBZ Ingelheim gGmbH über Sie gespeichert sind. Der Antrag auf Auskunft bedarf der Schriftform.
Ihre Zustimmung zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit formlos widerrufen. Nach Erhalt Ihres Widerspruchs wird die WBZ gGmbH die betroffenen Daten nicht weiter zu anderen Zwecken als zur Abwicklung Ihres Kundenvorgangs nutzen, verarbeiten und übermitteln sowie die weitere Versendung von Werbemitteln einstellen.
Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

    –Recht auf Auskunft,

    –Recht auf Berichtigung oder Löschung,

    –Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

    –Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,

    –Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.
Den Text der DSGVO und des neuen BDSG finden Sie im Internet unter www.datenschutz-grundverordnung.eu/ https://dsgvo-gesetz.de/bdsg-neu/

Information über Ihr Widerspruchsrecht

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Marketingzwecken

Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um uns mit Angeboten unserer Bildungseinrichtungen direkt an Sie zu wenden. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:
Weiterbildungszentrum Ingelheim gGmbH
Neuer Markt 3
55218 Ingelheim am Rhein
datenschutz@wbz-ingelheim.de oder datenschutz@kanzlei-weissmann.de.

Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung (FNA)

Info – Tel.: (06132) 79003-16

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen der Fridtjof-Nansen-Akademie gelten die Allgemeinen
Geschäftsbedingungen des Weiterbildungszentrums Ingelheim gGmbH mit den nachfolgenden
Modifikationen:
Zu allen Veranstaltungen der Akademie wird mit ausführlichen Einzelprogrammen eingeladen. Sie enthalten die detaillierten Angaben zum Veranstaltungsverlauf, zu den verpflichteten Lehrkräften, zur Höhe der Gebühren und den Zahlungsbedingungen. Änderungen im Unterrichtsverlauf wegen zwingender Notwendigkeiten wie kurzfristigen Absagen von Referenten etc. bleiben ausdrücklich vorbehalten. Die Teilnahmegebühren für Seminare sind in der Regel vor Veranstaltungsbeginn fällig. In den ausgewiesenen Gebühren sind die Leistungen für Programm, Unterkunft und Verpflegung enthalten. Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern in ortsansässigen Hotels oder in entsprechend ausgestatteten Tagungsstätten. Für Einzelzimmerbelegung wird ein Zuschlag erhoben. Bei Nichtinanspruchnahme von Hotelquartieren wird eine Ermäßigung gewährt. Für Schüler/innen, Auszubildende und Studierende gelten in der Regel ermäßigte Gebührensätze.
Bei längerfristigen Seminaren und Exkursionen außerhalb Ingelheims sind die Teilnahmegebühren bereits vier Wochen vor Seminarbeginn fällig. Bei der Buchung von Studienreisen müssen der Reisepreis und die anfallenden sonstigen Kosten bereits vor Antritt der Reise auf einem Konto des WBZ eingegangen sein. Es gelten zusätzlich die ausführlichen Reisevertragsbedingungen des Weiterbildungszentrums Ingelheim. Für alle Veranstaltungen der Fridtjof-Nansen-Akademie müssen die Anmeldungen schriftlich per Post, Fax oder E-Mail erfolgen. Nach Eingang einer Bestätigung sind die schriftlichen Anmeldungen verbindlich. Anmeldungen zu Seminaren können in der Regel bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei storniert werden. Bei fehlender Absage und Nichterscheinen am Tage der Veranstaltung werden die Kosten für die Unterkünfte auch bei Nichtbenutzung in voller Höhe in Rechnung gestellt, mindestens jedoch eine Bearbeitungsgebühr in Hohe von € 15,00. Bei längerfristigen Seminaren und Exkursionen außerhalb Ingelheims und Studienreisen greifen die in den Programmen und Reisevertragsbedingungen festgelegten Stornosätze.
Bei Seminaren für Jugendliche mit Übernachtung behalten wir uns vor, uns entstehende Stornogebühren auch bei einer Stornierung früher als zwei Monate vor Seminarbeginn in Rechnung zu stellen.
Die Seminare der Fridtjof-Nansen-Akademie werden durch öffentliche Mittel gefördert. Der Nachweis der Verwendung dieser zweckgebundenen Gelder erfordert u.a. zwingend die Übermittlung personenbezogener Daten (Name, Anschrift, Alter, Beruf) der Teilnehmenden an die jeweiligen Zuschussgeber. Mit der Anmeldung erklärt sich der/die Teilnehmer/in zur Angabe dieser Daten und deren Weiterleitung einverstanden. Die Richtlinien der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes werden von uns eingehalten. Anmeldungen sind zu richten an:

Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung

Neuer Markt 3, 55218 Ingelheim am Rhein
Tel.: (06132) 79003-16, Fax: (06132) 79003-22
E-Mail: fna@wbz-ingelheim.de

Musikschule (MS)

Info – Tel.: (06132) 79003-25

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen der Musikschule gelten die Allgemeinen Geschäfts-
bedingungen des Weiterbildungszentrums
Ingelheim gGmbH mit den nachfolgenden
Modifikationen:

Aufgabe:

Aufgabe der Musikschule ist es,
Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf
breiter Basis an die Musik heranzuführen,
Begabungen frühzeitig zu erkennen und
individuell zu fördern. Die Förderung kann in
besonderen Fällen die Vorbereitung auf ein Hochschulstudium umfassen.

Mitarbeiter/-innen:

Die unterrichtenden Mitarbeiter/-innen sind ausgebildete Musikpädagogen/-innen oder Musikstudenten/-innen, die mit diesen Aufgaben besonders vertraut sind.
Unterrichtsformen: Der Unterricht gliedert sich in Einzel- oder Gruppenunterricht.
1.    Grundfächer (Gruppenunterricht):
Musikgarten (0 Monate - 4 Jahre),
Unterrichtszeit: 30 Minuten /Woche
Musikalische Früherziehung (4 - 6 Jahre),
Unterrichtszeit: 45 oder 60 Minuten/
Woche
Musikalische Grundausbildung (6 Jahre),
Unterrichtszeit: 45 oder 60 Minuten/
Woche
Orientierungsjahr (6 - 10 Jahre),
Unterrichtszeit: 30 Minuten/Woche
2.    Instrumental- und Vokalunterricht:
Einzelunterricht, Unterrichtszeit: 30 oder 45 Minuten/Woche
Gruppenunterricht, Unterrichtszeit:
30, 45,60 oder 90 Minuten/Woche
Ergänzungs-/Ensembleunterricht,
(kostenfrei bei Hauptfachbelegung):
Theorieunterricht, Unterrichtszeit:
45 oder 30 Minuten/Woche
verschiedene Ensembles, Unterrichtszeit: 45, 60 oder 90 Minuten/Woche

Unterrichtsordnung:

Die Teilnahme am Instrumentalunterricht schließt Recht und Verpflichtung ein, sich an der Musiklehre und am Zusammenspiel mit Instrumenten zu beteiligen. Die Schüler/-innen sind gehalten, ihre Arbeit durch regelmäßigen Besuch des Unterrichts, Zusammenspiel sowie durch ausreichendes Üben zu fördern. Versäumte Stunden bedürfen einer Entschuldigung und sind in jedem Fall gebührenpflichtig. Fallen seitens der Lehrkraft in einem Schulhalbjahr mehr als zwei Unterrichtsstunden aus, bemüht sich die Musikschule grundsätzlich um ein Angebot zum Nachholen der Stunden oder um eine fachkundige Vertretung, andernfalls wird für jede weitere ausgefallene Unterrichtsstunde die Gebühr auf Antrag zurückerstattet.
Die Ferien- und Feiertagsordnung für die öffentlichen Schulen gilt auch für die Musikschule.

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt durch Ausfertigung des vorgegebenen Anmeldeformulars. Mit der Unterschrift des Erziehungsberechtigten und dem Empfang der Teilnahmebedingungen werden diese in allen Teilen anerkannt.

Abmeldung:

Die Abmeldung hat schriftlich - gerne unter Angabe der Gründe - zu erfolgen. Mündliche oder schriftliche Abmeldungen bei den Lehrern haben keine Gültigkeit.
Abmeldungen sind jeweils zum 30.04. und 31.10. eines Jahres möglich. Das Kündigungsschreiben muss der Musikschule zwei Monate vor dem Wirksamkeitsdatum vorliegen (28.02. oder 31.08.). Es gilt das Eingangsdatum bei der Musikschule.
Abmeldungen zu anderen Terminen können nur in besonders begründeten Ausnahmefällen
(z.B. Wegzug) berücksichtigt werden und sind schriftlich bei der Musikschulleitung zu beantragen.
Im Kurs „Orientierungsjahr“ gelten die oben angegebenen Kündigungstermine nicht, eine Abmeldung ist im Laufe dieses einjährigen Kurses nicht möglich.

Vertragsruhe:

Wenn der Schüler/die Schülerin länger als einen Monat wegen Krankheit, Unfall oder anderer wichtiger Gründe den Kursen fernbleiben muss, tritt auf schriftlichen Antrag der Erziehungsberechtigten Vertragsruhe ab der
5. Unterrichtsstunde ein.

Gebührenordnung:

Für die Teilnahme am
Musikunterricht sind Gebühren zu entrichten, die in einer Gebührenordnung festgelegt sind. Es handelt sich um eine Jahresgebühr, die in 12 Monatsraten aufgeteilt ist. Die Monatsraten sind auch in den Ferien zu entrichten und werden in der Regel vom Konto des Anmeldenden bzw. des / der Erziehungsberechtigten zum
3. eines jeden Monats durch Einzugsverfahren abgebucht.
In begründeten Ausnahmefällen können die
Gebühren auf das Konto des Weiterbildungs-
zentrums überwiesen werden.

Musikschule

Neuer Markt 3, 55218 Ingelheim am Rhein
Tel.: (06132) 79003-25, Fax: (06132) 79003-22
E-Mail: musik@wbz-ingelheim.de

Volkshochschule (vhs) und Junge Akademie für Bildung (JAB)

Info – Tel.: (06132) 79003-10

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen von vhs und JAB gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Weiterbildungszentrums Ingelheim gGmbH mit den nachfolgenden Modifikationen. Darüber hinaus sind nachfolgende Hinweise verbindlich.

Beginn der Veranstaltungen:

Die Standardkurse beginnen in der Regel im Februar bzw. September eines jeden Jahres und dauern bis zu
15 Arbeitswochen. Auf die Angaben im
Semesterplan wird ausdrücklich hingewiesen.

Unterrichtsfreie Zeiten für Standardkurse:

Während der rheinland-pfälzischen Schulferien, an gesetzlichen Feiertagen, Brückentagen und Samstagen nach Brückentagen finden keine Standardkurse statt. Bestimmte Veranstaltungen finden auch während der Ferienzeiten statt: dies ist bei der jeweiligen Maßnahmen-
beschreibung im Semesterplan vermerkt.

Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen kann jeder Bildungswillige ohne Rücksicht auf seine
Vorbildung. Mindestalter für Volkshochschulkurse: 16 Jahre. Für die Getränkekollegs ist das
Mindestalter 18 Jahre.
Mit der Anmeldung erkennen Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen des WBZ an. Gleichzeitig ermächtigen Sie das WBZ mit Ihrer Anmeldung zur einmaligen Abbuchung der anfallenden Veranstaltungsgebühr von Ihrem Girokonto. Abbuchungen vom Sparkonto sind nicht möglich. Bei Studienreisen gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des WBZ. Sie sind in der WBZ-Geschäftsstelle zu erhalten oder können als PDF-Dokument von unserer Website www.wbz-ingelheim.de geladen werden. Bildungsfreistellungsveranstaltungen außerhalb Ingelheims gelten als Reisen. Für die Benutzung der EDV-Schulungsräume des WBZ sind zusätzliche Bedingungen einzuhalten. Insbesondere sind die Teilnehmer verpflichtet, nur die von der VHS Ingelheim zur Verfügung gestellten Datenträger zu verwenden. Das Kopieren von Programmen oder das Eindringen in geschützte Programme ist strikt untersagt. Verstöße führen zum Ausschluss aus der Veranstaltung. Rechtliche Konsequenzen bezüglich der Verletzung von Lizenzbestimmungen sowie entstandene Haftungsschäden gehen voll zu Lasten des Teilnehmers. Weiterhin dürfen in den EDV-Schulungsräumen generell nur Programme verwendet werden, die vom WBZ lizenziert sind.

Anmeldebestätigung:

Anmeldebestätigungen werden per Post nicht verschickt. Sie hören von uns nur im Fall von Änderungen, Kursabsagen oder bei Nichtberücksichtigung wegen Überlegung. Im Falle einer Überbelegung sind wir bemüht, einen Zusatzkurs einzurichten.

Gebühren:

Die Gebührengestaltung der vhs und des JAB orientiert sich am Prinzip der Kostendeckung, wobei die öffentlichen Zuschüsse bereits in die Gebühren eingerechnet sind. Maßgebend für die Berechnung sind die Anzahl der Unterrichtsstunden, die Mindestteilnehmerzahl und das angebotene Leistungsprofil. Die Gesamtgebühr für eine Veranstaltung ist bei der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung im Semesterplan ausgewiesen. Für mögliche Druckfehler übernehmen wir keine Gewähr. Erscheint eine angemeldete Person nicht zu ihrer Veranstaltung so behält sich das WBZ vor, die gesamte Kursgebühr in Rechnung zu stellen (siehe hierzu auch die Rücktrittsbedingungen).

Mindestteilnehmerzahl einer Veranstaltung:

Die jeweilige Mindestteilnehmerzahl ist bei den Kursen aufgeführt. Ist diese Mindestzahl vor Beginn des Kurses nicht erreicht, kann dieser abgesagt werden. Bei Bildungsfreistellungen erfolgt die Absage bis zu 10 Tage vorher. Bei Unterschreiten der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl müssen die angemeldeten Kursteilnehmer klären, ob eine Durchführung des Kurses für die Dauer des Semesters unter der Bedingung einer Gebührenerhöhung gewünscht wird; die Geschäftsleitung des WBZ setzt dann die neue Kursgebühr fest bzw. entscheidet über die Fortführung des Kurses. Die Nachzahlungen können nur durch Bankeinzug erfolgen.
Ein Anspruch der Teilnehmer/-innen auf Durchführung solcher Veranstaltungen etc. besteht nicht. Bei übermäßigem Rückgang der Teilnehmerzahl kann das WBZ Parallelkurse zusammenlegen. Das WBZ kann wegen mangelnder Beteiligung, Ausfall eines Dozenten oder aus anderen wichtigen Gründen vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall werden die Kursgebühren nicht abgebucht bzw. geleistete Zahlungen umgehend erstattet. Weitergehende Ansprüche gegen das WBZ sind ausgeschlossen.

Rücktrittsbedingungen:

Bei Bildungsfreistellungs-, Kompakt- und Wochenendlehrgängen oder -seminaren ohne Unterkunft (keine Studienreisen) können Gebühren bei schriftlicher Rücktrittserklärung nur unter folgenden Bedingungen zurückgezahlt werden:
1.    mindestens 4 Wochen vor Beginn des Lehrgangs: in voller Höhe*
2.    mindestens 14 Tage vor Beginn des Lehrgangs aus zwingenden betrieblichen oder dienstlichen Belangen unter Vorlage einer Bescheinigung des Arbeitgebers:
2/3 der Gebühr*
3.    mindestens 13 bis 7 Tage vor Beginn des Lehrgangs aus zwingenden betrieblichen oder dienstlichen Belangen unter Vorlage einer Bescheinigung des Arbeitgebers:
1/2 der Gebühr*
4.    bei nachgewiesener längerer Krankheit (vier Wochen), wenn die Dauer der Krankheit in den Lehrgangszeitraum fällt
bei Rücktritt vor Beginn des Lehrgangs:
in voller Höhe*
bei Rücktritt am Tag des Lehrgangs-
beginns: 1/2 der Gebühr*
bei Rücktritt in der 1. Hälfte des Lehrgangs: 1/3 der Gebühr*
bei Rücktritt in der zweiten Hälfte des Lehrgangs: keine Erstattung
*abzüglich Stornogebühr, gemäß allgemeinen Rücktrittsbedingungen
Für Wochenendseminare mit Unterkunft und Veranstaltungen mit jeglicher Art von Verpflegung (hierzu gehören auch landeskundliche Seminare, Getränkekollegs etc.) können Lehrgangsgebühren nur dann zurückgezahlt werden, wenn der Rücktritt mindestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung erfolgt. Die Storno-gebühr beträgt 10% des Veranstaltungspreises, mindestens jedoch 20,00 Euro. Später kann eine Rückerstattung nur bei Stellung eines
Ersatzteilnehmers erfolgen.
Für Studienreisen gelten die allgemeinen Reisebedingungen des WBZ (Tagesexkursionen gelten nicht als Studienreisen). Sie sind in der Geschäftsstelle erhältlich oder können als PDF-Dokument von unserer Webseite www.wbz-ingelheim.de geladen werden. Ist das WBZ Ingelheim nicht Reiseveranstalter, gelten die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Reiseveranstalter. Sie sind im WBZ erhältlich oder können unter www.wbz-ingelheim.de
SSWSeingesehen werden.
Gebühren für bereits erhaltene bzw. gebuchte Eintrittskarten von Theater-, Opern-, Konzertveranstaltungen etc. werden bei Nichtinanspruchnahme grundsätzlich nicht erstattet. Bitte beachten Sie die besonderen Rücktrittsbedingungen in den betreffenden Lehrgangsbeschreibungen für Lehrgänge, die länger als ein Semester
dauern, Lehrgänge mit Unterkunft und Lehrgänge in Zusammenarbeit mit der Agentur für
Arbeit. Für bestimmte Bildungsmaßnahmen (z.B. Langzeitlehrgänge) gelten weitere Sonderbedingungen (z.B. Kündigungsfristen), die in der Geschäftsstelle aushängen.

Ummeldung von Veranstaltungen:

Sollte in Ausnahmefällen eine Kursummeldung erforderlich sein, so kann dies nur nach persönlicher Absprache in der Geschäftsstelle erfolgen.

Teilnahmebescheinigungen:

Bei regelmäßigem Kursbesuch (Teilnahme an mindestens 80% der Kursstunden) werden auf Wunsch nach Kurs-Ende Teilnahmebescheinigungen ausgestellt. Die Teilnahmebescheinigungen sind auf der
Geschäftsstelle abzuholen. In den berufsbildenden und gesundheitsbildenden Kursen werden die Teilnahmebescheinigungen in der letzten Unterrichtsstunde ausgegeben. Ein Postversand von Teilnahmebescheinigungen ist generell nicht möglich.

Volkshochschule und Jugendbildungswerk

Neuer Markt 3, 55218 Ingelheim am Rhein
Tel.: (06132) 79003-10, Fax: (06132) 79003-60
E-Mail:     vhs@wbz-ingelheim.de

IMPRESSUM
Herausgeber: WBZ Ingelheim gGmbH
V.i.S.d.P.: Claudia Lörsch
Neuer Markt 3, 55218 Ingelheim am Rhein

Layout:    www.artefont.de, Ingelheim
Druck:     Druckhaus WITTICH KG
               54343 Föhren, Europaallee 2