Lernförderung durch das JBW

16.02.17

Das Jugendbildungswerk im WBZ ergänzt das schulische Angebot, unkompliziert, kompetent und ortsnah. Es bietet Kindern und Jugendlichen Unterstützung, um ihre schulischen Lernziele zu erreichen.
Neben der Organisation von Sprachfördermaßnahmen wird auch Nachhilfeunterricht im Rahmen des Paketes Bildung und Teilhabe organisiert, finanziert über das Jobcenter des Landkreises Mainz-Bingen. Eltern haben damit die Möglichkeit ihre Kinder gezielt zu unterstützen.
In Anspruch nehmen können dieses Angebot alle Schülerinnen und Schüler, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, eine Grund-, oder weiterführende Schule besuchen, keine Ausbildungsvergütung erhalten und in Ingelheim, Heidesheim oder Wackernheim zur Schule gehen.
Eine finanzielle Förderung durch das Jobcenter erhalten SchülerInnen dann, wenn ein nachgewiesener Bezug vorliegt von:

  • Grundsicherungsleistungen (SGB II / SGB XII)
  • Wohngeld
  • Kindergeldzuschlag
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Die Anmeldung ist einfach: Der Antrag muss beim Jobcenter gestellt werden. Die entsprechenden Vordrucke erhalten Sie dort, bei der vhs/JBW im WBZ oder in der Schule.
Mit der Antragstellung erhalten Sie einen Vordruck, in dem der Förderbedarf durch die Lehrerinnen und Lehrer festgestellt und bestätigt wird.
Die Schulsozialarbeit an den Schulen stehen Ihnen unterstützend zur Seite.
Darüber hinaus bietet das JBW Förderkurse bei Lese-Rechtschreibschwächen an. An Grundschulen werden gezielte Förderkurse in einzelnen Fächern angeboten.
Ansprechpartnerin im JBW ist Claudia Kausch, Tel: (06132) 79003-11.