Feriensprachkurse Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund

16.06.18

In den Frühjahrs-, Sommer- und Herbstferien werden von der Jungen Akademie für Bildung im WBZ bei entsprechender Nachfrage regelmäßig Ferien-Sprachkurse für Schülerinnen und Schüler mit geringen Deutschkenntnissen angeboten.
Es handelt sich hierbei um eine die tägliche schulische Sprachförderung ergänzende Initiative, die Schülerinnen und Schülern, die erst seit kurzer Zeit in Deutschland leben, den Einstieg in den Schulalltag erleichtern und die ihre Teilnahme am Unterricht verbessern soll.
Ziel ist es, schulpflichtige Kinder, die kein oder sehr wenig Deutsch sprechen, bei ihrem Lernprozess zur Aneignung der deutschen Sprache zu unterstützen. Zudem wird durch das Lernen am praktischen Beispiel in der Kleingruppe der Integrationsprozess positiv unterstützt.
Die Gruppengröße beträgt 6 bis 10 Kinder. Angeboten werden Grundschulkurse für Kinder vom 1. bis 4. Schuljahr und Kurse der Sekundarstufe I für Kinder und Jugendliche vom 5. bis 10. Schuljahr.
Bitte beachten Sie: Der Sprachförderbedarf bei den Schülerinnen und Schülern wird jeweils von den Schulen festgestellt. Das Einverständnis der Eltern wird von den Schulen eingeholt.
Die Anmeldung erfolgt ausschließlich durch die Schulen.
Weitere Informationen erhalten Sie in der JAB-Geschäftsstelle bei Stephanie Wittorf, Tel: (06132) 79003-35.

Zu den JAB-Kursen zum Spracherwerb: