Deutsch-Feriensprachkurse erleichtern Schülern den Einstieg in den Schulalltag

26.08.20

tumsasedgars_adobe.stock.com

Große Freude herrschte in der Jungen Akademie für Bildung im WBZ Ingelheim (JAB) und bei den Teilnehmern der Sommerferienkurse darüber, dass durch ausgeklügelte Hygienekonzepte die Sprach-kurse wieder stattfinden konnten. „Die Planung und Vorbereitung war in diesem Sommer sehr viel aufwändiger als in den Jahren davor“, so JAB Leiter Heinz Peter Kissel, doch die Schüler hielten sich diszipliniert an die Hygienevorschriften, sodass am Ende alle sehr zufrieden waren.“

Die Deutsch-Feriensprachkurse fanden besonders bei Kindern und Jugendlichen großen Anklang, die erst seit kurzem in Deutschland leben und nur über geringe Sprachkenntnisse verfügen. Herkunfts-länder der Schüler waren dieses Jahr: Italien, Nigeria, Syrien Irak, Türkei, Großbritannien, Kosovo, Somalia, Serbien, Polen, Armenien, Albanien und sogar Indien und Finnland.

Trotz hoher Außentemperaturen zeigten die Schüler großes Interesse an der deutschen Sprache, denn es erleichtert ihnen den Einstieg in den Schulalltag sowie die aktive Teilnahme am Unterricht. Zudem wird durch das situationsbedingte Erlernen der Sprache in Kleingruppen der Integrationspro-zess positiv unterstützt und dabei kommt auch der Spaß nicht zu kurz.


Die sechs Kurse mit ungefähr 90 Schülern richteten sich an Grundschüler aus Ingelheim, Heidesheim und Wackernheim und Schüler weiterführender Schulen, deren Sprachförderbedarf von den jeweiligen Schulen festgestellt wird. Die Schulen übernehmen auch die Anmeldung der Teilnehmer. Gefördert wird das Angebot durch das Ministerium für Bildung in Rheinland-Pfalz und durch die Stadt Ingelheim. Die nächsten Kurse für die Herbstferien sind bereits in Planung. Weitere Informationen erhalten Sie in der JAB-Geschäftsstelle bei Stephanie Wittorf, Tel.: 06132-79003-35, s.wittorf@wbz-ingelheim.de