Gebühren & Teilnahmebedingungen

Die Gebühren gelten jeweils für das erste angemeldete Familienmitglied.
Die Unterrichtszeiten beziehen sich auf die Unterrichtsdauer pro Woche (die Ferien- und Feiertagsordnung für die öffentlichen Schulen gilt auch für die Musikschule).

Elementarunterricht

Jahresbeitrag / Monatsrate

Musikgarten
30 Minuten

216 Euro / 18 Euro

Musikalische Früherziehung
45 Minuten
ab 8 TN: 60 Minuten

288 Euro / 24 Euro

Musikalische Grundausbildung
60 Minuten

bis 7 TN pro Gruppe: 336 Euro / 28 Euro
ab 8 TN pro Gruppe: 288 Euro / 24 Euro

Orientierungsjahr

Jahresbeitrag / Monatsrate

Orientierungsjahr
30 Minuten

336 Euro / 28 Euro

Suzuki-Geigenunterricht

Jahresbeitrag / Monatsrate

Suzuki-Kurs
30 Minuten Einzel- und 50 Minuten Gruppenunterricht

900 Euro / 75 Euro

Suzuki-Kurs
45 Minuten Einzel- und 50 Minuten Gruppenunterricht

1.200 Euro / 100 Euro

Instrumental- und Vokalunterricht

Jahresbeitrag / Monatsrate

Einzelunterricht
30 Minuten

600 Euro / 50 Euro

Einzelunterricht
45 Minuten

936 Euro / 78 Euro

Leistungsorientierter Unterricht
45 Minuten

864 Euro / 72 Euro

Gruppenunterricht
2 Teilnehmende

30 Minuten

360 Euro / 30 Euro

Gruppenunterricht
2 Teilnehmende

45 Minuten

492 Euro / 41 Euro

Gruppenunterricht
3 Teilnehmende

45 Minuten

360 Euro / 30 Euro

Gruppenunterricht
3 Teilnehmende

60 Minuten

492 Euro / 41 Euro

Gruppenunterricht
ab 4 Teilnehmenden

45 Minuten

324 Euro / 27 Euro

Gruppenunterricht
ab 4 Teilnehmenden

60 Minuten

432 Euro / 36 Euro

Probemonat
4 Termine
Einzelunterricht
je 30 Minuten
Gruppenunterricht

60 Euro
Bei Fortsetzung des Unterrichts nach dem Probemonat wird die Differenz zum regulären Unterrichtspreis erstattet.

Preise auf Anfrage

Ergänzungsunterricht Theorie

Jahresbeitrag / Monatsrate

kombiniert mit
Hauptfachunterricht

gebührenfrei

ohne Hauptfachunterricht

156 Euro / 13 Euro

Ensembles

Jahresbeitrag / Monatsrate

kombiniert mit
Hauptfachunterricht

gebührenfrei

ohne Hauptfachunterricht
Schüler / Studenten
Erwachsene



60 Euro / 5 Euro
120 Euro / 10 Euro

Leihgebühren für Instrumente

Je nach Verfügbarkeit können Musikinstrumente für 6 Monate ausgeliehen werden.

monatliche Leihgebühr: 10 Euro

Blockflöte, Querflöte, Gitarre, Akkordeon, E-Gitarre, E-Bass, Keyboard, Klarinette, Oboe, Saxophon, Trompete, Violine, Viola, Horn und Posaune

monatliche Leihgebühr: 17 Euro

Cello, Kontrabass und Fagott

Mitglieder des Vereins der Freunde und Förderer des Fridtjof-Nansen-Hauses erhalten eine Ermäßigung von 5 Euro pro Monat auf die Leihgebühr.

Fälligkeit der Gebühr

Die Gebühr ist dem WBZ durch Erteilung einer Einzugsermächtigung zugänglich zu machen oder in Ausnahmefällen monatlich im Voraus auf ein Konto des WBZ einzuzahlen.

Ermäßigungen

Mehrfachermäßigung

Bei Mehrfachbelegung von Kursen im Elementar- sowie Instrumental- und Vokalunterricht ermäßigt sich die Gebühr der hinzukommenden Fächer um 20 %.

Familienermäßigung

Familienermäßigung wird gewährt bei mehreren Mitgliedern der Familie, die gleichzeitig Schüler:innen der Musikschule sind.
Die Ermäßigung beträgt beim

2. Teilnehmenden → 20 %
3. Teilnehmenden → 30 %
4. Teilnehmenden → 40 %
5. Teilnehmenden → 50 %
ab dem
6. Teilnehmenden → 60 %

und wird auf volle Beträge aufgerundet. Als 1. Teilnehmer:in gilt die Person mit dem höchsten Unterrichtsentgelt.
Über weitere Ermäßigungen (z.B. Sozialermäßigung) in begründeten Ausnahmefällen entscheidet die Geschäftsführung.

Leistungsorientierter Unterricht (LOU)

Nach zweijähriger Ausbildung an der Musikschule kann der Unterricht auf Antrag  im „Leistungsorientierten Unterricht (LOU)“ erfolgen. 
Nähere Informationen erhalten Sie im Sekretariat der Musikschule.

Teilnahmebedingungen

Aufgabe

Aufgabe der Musikschule im WBZ ist es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf breiter Basis an die Musik heranzuführen, Begabungen frühzeitig zu erkennen und individuell zu fördern. Die Förderung kann in besonderen Fällen die Vorbereitung auf ein Hochschulstudium umfassen.

Lehrkräfte

Die Musikschule im WBZ beschäftigt ausschließlich ausgebildete Musik-Pädagoginnen und Pädagogen, sowie Studierende der Musik, die mit diesen Aufgaben besonders vertraut sind.

Unterrichtsformen

Der Unterricht gliedert sich in Einzel- oder Gruppenunterricht.

Elementarunterricht (Gruppenunterricht)

Musikgarten

0 - 4 Jahre

Unterrichtszeit: 30 Minuten / Woche

Musikalische Früherziehung

4 - 6 Jahren

Unterrichtszeit: 45 oder 60 Minuten / Woche

Musikalische Grundausbildung

ab 6 Jahre

Unterrichtszeit: 45 oder 60 Minuten / Woche

Orientierungsjahr

6 - 10 Jahre

Unterrichtszeit: 30 Minuten / Woche

Instrumental- und Vokalunterricht

Einzelunterricht

Unterrichtszeit: 30 oder 45 Minuten / Woche

Gruppenunterricht

Unterrichtszeit: 30, 45, 60 oder 90  Minuten / Woche

Ergänzungs- / Ensembleunterricht

(kostenfrei bei Hauptfachbelegung):

Theorieunterricht

Unterrichtszeit: 45 oder 30 Minuten / Woche

verschiedene Ensembles

Unterrichtszeit: 45, 60 oder 90 Minuten / Woche

Unterrichtsordnung

Die Teilnahme am Instrumentalunterricht schließt Recht und Verpflichtung ein, sich an der Musiklehre und am Zusammenspiel mit Instrumenten zu beteiligen.

Die Schüler:innen sind gehalten, ihre Arbeit durch regelmäßigen Besuch des Unterrichts, Zusammenspiel sowie durch ausreichendes Üben zu fördern.

Versäumte Stunden bedürfen einer Entschuldigung und sind in jedem Fall gebührenpflichtig.

Fallen seitens der Lehrkraft in einem Schulhalbjahr mehr als zwei Unterrichtsstunden aus, bemüht sich die Musikschule grundsätzlich um ein Angebot zum Nachholen der Stunden oder um eine fachkundige Vertretung, andernfalls wird für jede weitere ausgefallene Unterrichtsstunde die Gebühr auf Antrag zurückerstattet.

Die Ferien- und Feiertagsordnung für die öffentlichen Schulen gilt auch für die Musikschule.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch Ausfertigung des vorgegebenen Anmeldeformulars. Mit der Unterschrift des Erziehungsberechtigten und dem Empfang der Teilnahmebedingungen werden diese in allen Teilen anerkannt.

Abmeldung

Die Abmeldung hat schriftlich - möglichst unter Angabe der Gründe - zu erfolgen. Mündliche oder schriftliche Abmeldungen bei den Lehrern haben keine Gültigkeit.

Abmeldungen sind jeweils zum 30.04. und 31.10. eines Jahres möglich. Das Kündigungsschreiben muss der Musikschule einen Monat vor dem Wirksamkeitsdatum vorliegen  (31.03. oder 30.09.). Es gilt das Eingangsdatum bei der Musikschule.

Abmeldungen zu anderen Terminen können nur in besonders begründeten Ausnahmefällen (z.B. Wegzug) berücksichtigt werden und sind schriftlich bei der Schulleitung zu beantragen.

Im Kurs „Orientierungsjahr“ gelten die oben angegebenen Kündigungstermine nicht, eine Abmeldung ist im Laufe dieses einjährigen Kurses nicht möglich.

Vertragsruhe

Wenn der Schüler / die Schülerin länger als einen Monat wegen Krankheit, Unfall oder anderer wichtiger Gründe den Kursen fernbleiben muss, tritt auf schriftlichen Antrag der Erziehungsberechtigten Vertragsruhe ab der 5. Unterrichtsstunde ein.

Gebührenordnung

Für die Teilnahme am Musikunterricht sind Gebühren zu entrichten, die in einer Gebührenordnung festgelegt sind. Es handelt sich um eine Jahresgebühr, die in 12 Monatsraten aufgeteilt ist, Die Monatsraten sind auch in den Ferien zu entrichten und werden in der Regel vom Konto des Anmeldenden bzw. des/der Erziehungsberechtigten zum 3. eines jeden Monats durch Einzugsverfahren abgebucht. In begründeten Ausnahmefällen können die Gebühren auf das Konto des Weiterbildungszentrums überwiesen werden.

Gültigkeit


Diese Teilnahmebedingungen sind seit dem 1.1.2001 in Kraft.

Seite teilen