Lehrkräfte-Verzeichnis

In dieser Übersicht haben wir alle Lehrkräfte der Musikschule für Sie zusammengestellt.

Evelyn Taege-Willmanns

Lehrkraft für Musikgarten, Baby-Musikgarten, Musikalische Früherziehung und Musikalische Grundausbildung

Evelyn Taege-Willmanns

Welche Erinnerungen haben Sie an Ihren eigenen Instrumental- oder Gesangsunterricht?

Schon als Kind habe ich furchtbar gerne gesungen und Musik gemacht. Mit 14 Jahren lernte ich Gitarre und Blockflöte spielen und sang in verschiedenen Chören meiner Heimatgemeinde mit. Bald schon habe ich gemerkt, dass mir die Arbeit mit Kindern am meisten Spaß macht. Deshalb habe ich mich im Musikstudium auf den Elementarunterricht spezialisiert und zudem eine Kinderchorleiterausbildung absolviert.

Was ist Ihnen in Ihrem eigenen Unterricht mit Schüler:innen besonders wichtig?

Dabei ist mir ganz besonders wichtig, die in jedem Menschen innewohnende Musikalität hervorzulocken, zu entfalten, zu fördern und zu pflegen.

Wie kann man sich eine typische Unterrichtsstunde bei Ihnen vorstellen?

Schon Babys können mit ihren Eltern bei mir musizieren und bis zum Grundschulalter lernen Kinder ihre ganz individuellen musikalische Bedürfnisse zu entwickeln. Dabei lernen wir das gesamte Orff’sche Instrumentarium und dessen Handhabung kennen, vom Xylophon bis zu ausgefalleneren Klanggebern wie der Donnertrommel oder einer Wahwahtube. Wir singen, tanzen und lernen auch, uns ganzkörperlich auszudrücken. Rhythmus und Melodie werden verschriftlicht und dann auch eigenständig notiert. Auch Grundkenntnis im Ukulelenspiel können Kinder sich bei mir in der musikalischen Grundausbildung aneignen.

Ferner unterrichte ich MusiKita, um dort die musikalischen Fähigkeiten der Kinder ebenfalls zu unterstützen und aufzubauen. Dabei habe ich das intergenerative Musizieren entdeckt und eine Weiterbildung zur Musikgeragogin absolviert. So besuchen wir einmal in der Woche mit den Vorschülern einer KiTa ein Seniorenheim und musizieren gemeinsam mit den alten Menschen.

Was bedeutet Ihnen Musik? Warum sind Sie Musiker:in und Musikpädagog:in geworden?

Musik ist für mich ein Ausdruck von Lebenslust und -freude, die jedem Menschen innewohnt und die es zu entdecken, zu entwickeln und zu behüten gilt.

Seite teilen