Lehrkräfte-Verzeichnis

In dieser Übersicht haben wir alle Lehrkräfte der Musikschule für Sie zusammengestellt.

Veronika Frisch

Lehrkraft für E-Bass, Bandcoaching und Ethno-Improvisations-Ensemble

Veronika Frisch

Welche Erinnerungen haben Sie an Ihren eigenen Instrumental- oder Gesangsunterricht?

Gesungen wurde bei uns zu Hause schon immer; mit fünf Jahren bekam ich meinen ersten Klavierunterricht, mit 14 Jahren wechselte ich dann zum E-Bass, daneben sang ich auch im Chor. Der Instrumentalunterricht war für mich immer das Wochenhighlight, da ich großen Spaß am Musikmachen und zu meinen Lehrer:innen ein gutes Verhältnis hatte.

Welche Musik spielen / singen Sie selbst am liebsten?

Am E-Bass fühle ich mich am wohlsten und zugleich am meisten gefordert im Bereich des Modern Jazz, aber auch beim Spielen von grooviger Popmusik habe ich einfach großen Spaß.

Was ist Ihnen in Ihrem eigenen Unterricht mit Schüler:innen besonders wichtig?

Ich lege beim Unterricht Wert darauf, dass der Umgang miteinander freundlich und respektvoll ist; dies ist zusammen mit einer heiteren aber konzentrierten Arbeitsatmosphäre meiner Meinung nach die beste Basis, um musikalisch mit Freude voranzukommen.

Welche Stilrichtungen können Schüler:innen in Ihrem Unterricht erlernen?

Generell bin ich allen Musikstilen gegenüber offen eingestellt. In den Ensembles, die ich an der Musikschule leite, spielen wir Musik aus aller Welt und Songs aus dem Rock-Pop-Bereich, da ist für jede/n was dabei.

Wie kann man sich eine typische Unterrichtsstunde bei Ihnen vorstellen?

Die Ensemble-Proben können ganz unterschiedlich sein: von der gewöhnlichen „Wir-erarbeiten-zusammen-ein-neues-Stück-Probe“ bis hin zur Detailarbeit an einzelnen Songabschnitten oder Öffnung zur freien Improvisation kann alles dabei sein; wichtig ist mir, dass die Teilnehmer:innen mit einer neu gewonnenen positiven Erfahrung aus der Stunde rausgehen können.

Ab welchem Alter können Schüler:innen bei Ihnen mit dem Unterricht beginnen?

T1 Band: ab Teenie-Alter, Ethno-Workshop: keine Altersbeschränkung.

Was bedeutet Ihnen Musik? Warum sind Sie Musiker:in und Musikpädagog:in geworden?

Musik bedeutet für mich vor allem Emotion, kreativer Ausdruck und Erfüllung beim Spielen und Genuss beim Hören. Beim Unterrichten möchte ich Handwerk, Inspiration, Motivation und neue Impulse weitergeben; der Austausch mit Schüler:innen bereichert mich ebenso.

Haben Sie musikalische Vorbilder oder gibt es Musikerpersönlichkeiten, die Sie besonders geprägt und inspiriert haben?

Wenn ich mich auf ein Idol festlegen sollte, würde ich Jaco Pastorius nennen. Er hat mit seiner atemberaubenden Spieltechnik und mit seinem bis damals ungewöhnlichen Sound das moderne E-Bass-Spiel revolutioniert und dabei einzigartige Kompositionen geschrieben.

Unterrichtsfächer von Veronika Frisch

Seite teilen