Querflöte

Infos rund ums Instrument und den Unterricht in der Musikschule im WBZ

Kind mit Querflöte

Das Musizieren auf einem Blasinstrument ist mit Sicherheit eine der natürlichsten Formen des Musizierens und ist vergleichbar mit dem Singen. Deshalb ist die Flöte eine der ältesten Blasinstrumente und vor mehreren Jahrtausenden wurde auf Bambus, Schilf und Knochen musiziert. Die Querflöte, die wir heute nutzen, gibt es in dieser Form etwas 200 Jahre. Frühere Querflöten, sogenannte Traversflöten waren aus Holz, weshalb die heutige, aus Metall hergestellte Querflöte immer noch zu den Holzblasinstrumenten zählt. Sie besteht aus drei Teilen: einem Kopf-, Mittel- und Fuß-Stück. Eine speziell angeordnete Klappenkonstruktion ermöglicht die genaue Tonwiedergabe und somit erleichterten Spielerfolg.

Durch einen speziellen ‚Ansatz‘ formt der/die Spieler:in die Lippen so, dass die Luft gegen eine Metallkante geblasen wird und damit die Luft in Schwingungen gerät. Dies ist nicht für alle Lippenformen leicht erlernbar, aber durch richtige Anleitung möglich. Wie ihr Name schon verrät wird die Querflöte quer gespielt, weshalb es spezielle Kinderflöten gibt, die kleiner und leichter sind und somit beim Einstieg helfen. Die Querflöte gibt es auch in größeren Varianten, wie z. B. der Alt- oder Bassflöte.

Der Klangvielfalt sind hier keine Grenzen gesetzt. Es gibt zahlreiche Kompositionen für die Querflöte, egal ob Klassik, Jazz oder Blasmusik. Sie ist sehr vielseitig spielbar als Soloinstrument, im Kammermusikensemble oder im Orchester.

Alle Infos zu den Gebühren erhalten Sie hier

Häufig gestellte Fragen zur Querflöte
  • Ab welchem Alter kann man mit der Querflöte beginnen?

    In der Regel macht es Sinn, mit dem Beginn des Querflötenunterrichts bis zum Grundschulalter zu warten, da die Tonbildung erst noch durch die Lippen geformt werden muss und nicht einfach durch ‚hineinblasen‘ passiert. Durch spezielle Kinderflöten ist aber theoretisch auch ein früherer Beginn machbar, aber nicht immer empfehlenswert.

  • Ist es nötig, vorher schon Erfahrung z. B. mit der Blockflöte zu sammeln?

    Um mit der Querflöte zu beginnen ist keine Vorerfahrung nötig. Bei sehr jungen Schülern empfiehlt es sich aber von Fall zu Fall zu schauen, ob der Beginn mit der Blockflöte helfen kann, über erste Stolpersteine hinwegzuhelfen. Die Querflötenlehrerinnen geben hier gerne vorher ein paar Tipps.

  • Kann jeder Querflöte spielen lernen?

    Da die Tonbildung bei der Querflöte etwas komplizierter ist, als bei anderen Blasinstrumenten und eine spezielle Lippenform hilfreich wäre, ist es ratsam, vorher eine Querflöten-Lehrkraft zu konsultieren und gemeinsam das Instrument auszuprobieren, damit es bei der Tonbildung später keine Schwierigkeiten und Enttäuschungen gibt.

  • Können auch Erwachsene Querflöte spielen lernen?

    Der Einstieg ist in jedem Alter möglich. Für Erwachsene mit Vorkenntnissen im Querflötenspiel besteht die Möglichkeit, in verschiedenen Ensembles der Musikschule mitzuwirken u.a.  Flötenensemble „Kreuz und quer“ und das gemischte Bläserensemble „Ü30“. 

  • Sollte man sich für den Unterricht ein eigenes Instrument anschaffen?

    Das ist nicht unbedingt nötig. Die Musikschule stellt im Rahmen ihrer Möglichkeiten Mietinstrumente zur Verfügung.

  • Welche Stilrichtungen kann man mit der Querflöte spielen?

    Die Querflöte ist ein vielseitig einsetzbares Instrument. Obwohl sie den Ruf als klassisches Instrument wohl verdient hat, gibt es für das Instrument keine stilistische Begrenzung, sie ist sowohl bei Folklore, Pop, Film- oder Unterhaltungsmusik und Jazz zu finde

Nehmen Sie Kontakt auf

Heidrun Heinz
Heidrun Heinz

Heidrun Heinz

Sekretariat Musikschule

Tel: (06132) 79003-25
Seite teilen