WORKSHOP RAUS AUS DER KOPFSTIMMFALLE – ein Kurs für hohe Frauenstimmen im Popchor

11.05.19

Als Sopran im Chor ist man es gewohnt, die Kopfstimme in höchste Höhen zu trainieren. Der leichte, weiche Stimmklang gilt als ideal und ist im klassischen Chor zu Recht das Mittel der Wahl. Im Popchor ist jedoch ein ganz anderer Sound gefragt, kräftiger, direkter und auch tiefer. Viele Sängerinnen reagieren verunsichert, wenn sie diesen Klang erzeugen sollen, zumal er sich für sie ungewohnt und fremd anfühlt und anhört. Viele erleben in dieser Lage ihren „Bruch“ und es ist, als hätte man zwei Stimmen, eine laute tiefe und eine dünne hohe. Der Wechsel ist schwierig und manchmal bleibt man gar in der Kopfstimme „gefangen.“ Doch es gibt Wege, den gewünschten Stimmklang auf gesunde Art zu erreichen; ohne Forcieren, ohne Überanstrengung und ohne ungewollte „Brüche.“ Mit Hilfe der Complete Vocal Technique (CVT) wird speziell auf diese Fragestellung eingegangen und Lösungswege aufgezeigt, die direkt mit den Teilnehmerinnen ausprobiert werden. Der Kurs ist speziell für hohe Frauenstimmen ausgelegt, natürlich sind aber alle Singenden (und ChorleiterInnen) herzlich willkommen.

Samstag, 11. Mai 2019
14.30 – 17.30 Uhr
Kurskosten: 20,-€
Zum Anmeldeformular

Zielgruppe: Sängerinnen im Popchor, Chorleiter*innen, Musikschullehrer*innen
Voraussetzungen: keine
Kurszeiten: 3 volle Stunden mit einer Pause von 20 Minuten

Kursleitung: Alexandra Ziegler-Liebst
MA. Musikpädagogin, Autorisierte Lehrerin für Complete Vocal Technique


Alexandra Ziegler-Liebst M.A. studierte Musik- und Theaterpädagogik an der LMU München und beschäftigte sich zunächst intensiv mit der Kinderstimme. Einige ihrer zahlreichen musikdidaktischen Werke erhielten 2009 den Best Edition Preis. Sie bildet Erzieherinnen im deutschsprachigen Raum für das Singen mit Kindern aus. 2008 schloss sie den Lehrgang Stufe B über Pop- und Jazzchorleitung an der BA Wolfenbüttel erfolgreich ab.
2012 erhielt sie ihr Diplom als autorisierte Lehrerin für Complete Vocal Technique vom Complete Vocal Institute in Dänemark und arbeitet als Gesanglehrerin im ihrem Studio in Frankfurt und deutschlandweit als Chorcoach und Lehrerin für CVT.
Im Herbst 2017 erschien ihr Fachbuch „Crashkurs Singen“ bei Schott.