Volkshochschulen erzielen bei Image-Umfrage sehr gute Bewertungen

21.11.17

Volkshochschule ist sympathisch. Den meisten Menschen fällt das als erstes ein, wenn man sie nach dem Image des größten Weiterbildungsanbieters in Deutschland fragt. Vielseitiges Angebot, gutes Preis-Leistungsverhältnis und Innovationsfähigkeit sind weitere Plus-Punkte.
Dies sind Ergebnisse der bundesweit ersten repräsentativen Umfrage zum Image und zur Markenbekanntheit von Volkshochschule. Drei von vier Kursbesuchern wollen wiederkommen. Und acht von zehn Teilnehmern empfehlen die Volkshochschule weiter.
Mit der Umfrage hat der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) das international tätige Meinungsforschungsunternehmen Ipsos beauftragt. Demnach kennen 77 Prozent der Menschen in Deutschland die Volkshochschule. Sie ist der mit Abstand bekannteste Branchenanbieter und kommt einem Drittel der Befragten beim Stichwort Weiterbildung als erstes in den Sinn.
Für 41 Prozent der Weiterbildungsinteressierten hängt die Wahl des Anbieters in hohem Maße von der Qualität des Online-Angebots ab.
„Wir sind froh, Teil einer so starken Marke zu sein. Gleichzeitig ist es eine Verpflichtung, unsere Angebote weiter auszubauen und zukunftsfähig zu machen. Das Hauptaugenmerk wird dabei auf der beruflichen Weiterbildung liegen“, erklärt die Leiterin der Volkshochschule im WBZ Ingelheim, Claudia Lörsch.
Die vhs im WBZ Ingelheim erstellt im Frühjahr und im Herbst neue Programme. Das Frühjahrsprogramm 2018 wird am 15. Dezember in alle Ingelheimer Haushalte verteilt.