Waffeln für Integration

22.01.18

von links: Manfred Arnold (VFL Frei-Weinheim), Karl Witzel (VFL Frei-Weinheim), Manfred Graßmann (Waffeln statt Waffen, Ingelheimer Appell), Claudia Lörsch (Volkshochschule im WBZ), Minas Ioannidis (Vorsitzender des Ausländerbeirates) , Volker Bauer (Waffeln statt Waffen, Ingelheimer Appell), Rainer Ghitescu, Renata Stark (Waffeln statt Waffen, Ingelheimer Appell)

4410,10€ sammelte eine Initiative Ingelheimer Bürgerinnen und Bürger durch einen Waffelverkauf auf dem Ingelheimer Weihnachtsmarkt an der Burgkirche. Zahlreiche Ehrenamtliche stellten an drei Wochenenden vor Weihnachten 2017 Zeit und Zutaten zur Verfügung, um die Integrationsarbeit in Ingelheim zu fördern.
Die Initiative der Ehrenamtlichen hat sich - nun bereits zum dritten Mal - rund um den Ingelheimer Appell „Ingelheim zeigt Gesicht“ zusammengefunden. Mehr als 70 Ehrenamtliche waren unter dem Motto „Waffeln statt Waffen“ an der Zubereitung und dem Verkauf von mehr als 2.500 Waffeln beteiligt.
Über 300 Kilo Waffelteig wurden angerührt und gebacken. "Ohne die Unterstützung der vielen Helferinnen und Helfer wäre so ein tolles Ergebnis niemals möglich. Die Aktion zeigt, dass sehr viel erreicht werden kann, wenn man gemeinsam aktiv ist und Gesicht zeigt", bedanken sich die Organisatoren der Waffelinitiative.
Die gesammelten Gelder werden komplett an die Spendenaktion „Worte sind eine Brücke“ übergeben, zur Finanzierung von Sprachkursen an der Volkshochschule im Weiterbildungszentrum Ingelheim (WBZ) sowie an den VFL Frei-Weinheim.
Der VFL Frei-Weinheim wird die beim Verein spielenden Migranten mit Sportkleidung (Trainingsanzüge, Wetterjacken, Sportschuhe usw.) ausstatten und einen weiteren Betreuer mitfinanzieren, berichtete der 1. Vorsitzende Manfred Arnold.
Die vhs im WBZ wird die Spende für niedrigschwellige Anfänger-Deutschkurse für Migrantinnen in Ingelheim verwenden, so vhs-Leiterin Claudia Lörsch.
Arnold und Lörsch dankten der Initiative und ihren zahlreichen ehrenamtlichen Aktiven für den großen Einsatz und die großzügige Spende zu Gunsten von Ingelheimer Flüchtlingen.
„Worte sind eine Brücke“ sammelt weiter Spenden für Integrationsmaßnahmen in Ingelheim. Kontonummer: DE31 5519 0000 0473 3020 32.
Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden. Bitte dafür die Adresse mitteilen: Ev. Gustav-Adolf-Kirche, Pfarrerin P. Lohmann, Friedrichstr. 30, 55218 Ingelheim, Tel.: (06132) 8244, E-Mail: lohfrau(at)t-online.de