Gesellschaft

Der Ingelheimer Opernregisseur Hanns Ludwig Niedecken-Gebhard

Zeitpunkt: 07.09.2021
Status: noch Plätze frei

Kurs buchen
Kurszeit/Termine Di., 07.09.2021, 19:00 – 21:00 Uhr
Dauer 1 Termin
Ort WBZ, FNA, 108 Großer Seminarsaal
Kosten 0,00 €
Teilnehmer 5 – 75
Kursnummer AW35900
Dozent*in Bernhard Helmich

Kursbeschreibung

Diese Vorträge finden in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein Ingelheim statt, der im Jahre 2005 sein hundertjähriges Bestehen feierte. Er bietet den Bürgerinnen und Bürgern Ingelheims sowie der Region ein Vortrags- und Exkursionsprogramm an, das in die Entstehungsgeschichte Ingelheims blickt. Historische Themen von allgemeinem Interesse werden ebenso angeboten. Sie müssen kein Mitglied im Historischen Verein Ingelheim sein, um diese Veranstaltungen besuchen zu dürfen. Sie sind für alle Interessenten frei zugänglich und werden, wenn nicht anders angegeben, gebührenfrei angeboten. Veranstalter im Sinne des Weiterbildungsgesetzes Rheinland-Pfalz ist das Weiterbildungszentrum Ingelheim. Weitere Informationen über den Historischen Verein finden Sie unter www.histvereiningelheim.de. Hier können Sie sich auch über die Ingelheimer Geschichte ausführlich informieren.
Vorsitzender: Dr. Joachim Gerhard

In Ingelheim wurde ein nicht unbedeutendes Kapitel deutscher Theatergeschichte geschrieben. Vor 100 Jahren machte sich der junge Hanns Niedecken-Gebhard auf, die Bühnen Ingelheims und der Welt zu erobern. Die alten Ingelheimer konnten sich noch gut an seine Inszenierungen auf der Bühne an der Burgkirche und der Turnhalle der TuS 1848 erinnern. Fragt man jüngere Ingelheimer nach ihm, dann wird meist achselzuckend geantwortet: Wer? Unbekannt! Es sind wohl die langen Schatten seiner Gefolgschaft in der NSDAP, die unsere Sicht auf seine künstlerischen Leistungen überlagern.

Mitzubringen/Materialien

* Der Eintritt ist frei und Gäste sind herzlich willkommen.

Fragen zum Kurs?

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Kontaktieren Sie uns per E-Mail an:

Seite teilen