Beruf

Kindeswohlgefährdung II - Gelingende Gesprächsführung (Praxisbeispiele)

Zeitraum: 02.11.2021 – 03.11.2021
Status: noch Plätze frei

Kurs buchen
Kurszeit/Termine Di., 02.11.2021, 09:00 – 16:00 Uhr
Mi., 03.11.2021, 09:00 – 16:00 Uhr
Dauer 2 Termine
Ort WBZ, 218 Jugendkunstschule
Kosten 385,00 €*
Teilnehmer 8 – 16
Kursnummer AW13561
Dozent*in Anke Jendahl
Anke Schmitt-Behrend

Kursbeschreibung

Dieses Vertiefungsseminar beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Erkennen und Einschätzen anhand einer Einschätzskala und der Gesprächsführung bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung.
Nach einem auffrischenden Einstieg in die Kommunikation und in verschiedene Kommunikationsmodelle, widmen wir uns den einzelnen Beteiligten: Kind, Eltern, Erzieher*innen, Team, Leitung, Jugendamt, InsoFa.
Jede/r einzelne ist Gesprächspartner*in und es gilt wahrzunehmen, aus welchen Rollen und Aufgabenfeldern heraus sie agieren - unter Berücksichtigung des klaren Auftrags bei gewichtigen Anhaltspunkten zu Kindeswohlgefährdung, diese über Beobachtung und Gespräch zu erkennen und einzuschätzen und unter Beachtung der gesetzlich vorgegebenen Handlungsrichtlinien.
Der Fokus dieses Seminars ist das Üben von Gesprächen unter den unterschiedlichsten, auch herausfordernden, Voraussetzungen.

Inhalte:
- Kommunikationsmodelle und -theorien
- Vier-Ohren-Modell nach F. Schulz von Thun
- Transaktionsanalyse nach E. Berne
- Gesprächsvorbereitung nach Weber und Thun
- Einschätzskala von Kindewohlgefährdung in Kindertageseinrichtungen
- gesetzliche Handlungsrichtlinien

Methoden:
- Analyse zur Feststellung gewichtiger Anhaltspunkte einer Kindeswohlgefährdung anhand von Beispielen aus der Praxis als Grundlage zur Gesprächsvorbereitung in Triaden und Kleingruppen
- Partnerübungen
- Rollenspiele und Präsentationen
- Übungen zur Gesprächsführung

Anmeldeschluss: 27.10.2021
Zielgruppe: Fachkräfte aus Kindertagesstätten

* KiWo I sollte wenn möglich vorher absolviert worden sein. Bitte sprechen Sie uns ggf. darauf an.

Fragen zum Kurs?

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Kontaktieren Sie uns per E-Mail an:

Seite teilen