Gesellschaft

Unruhige Städte, ruhige Dörfer? Zum „Bauernkrieg“ vor 500 Jahren in Rheinhessen

Zeitpunkt: 11.12.2024
Status: noch Plätze frei

Kurs buchen
Kurszeit/Termine Mi., 11.12.2024, 19:00 – 21:00 Uhr
Dauer 1 Termin
Ort WBZ, FNA, 101 Großer Saal mit Bühne
Kosten 0,00 €*
Teilnehmer 5 – 75
Kursnummer 242V-35906

Kursbeschreibung

Diese Vorträge finden in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein Ingelheim statt, der im Jahre 2005 sein hundertjähriges Bestehen feierte. Er bietet den Bürgerinnen und Bürgern Ingelheims sowie der Region ein Vortrags- und Exkursionsprogramm an, das in die Entstehungsgeschichte Ingelheims blickt. Historische Themen von allgemeinem Interesse werden ebenso angeboten. Sie müssen kein Mitglied im Historischen Verein Ingelheim sein, um diese Veranstaltungen besuchen zu dürfen. Sie sind für alle Interessenten frei zugänglich und werden, wenn nicht anders angegeben, gebührenfrei angeboten. Veranstalter im Sinne des Weiterbildungsgesetzes Rheinland-Pfalz ist das Weiterbildungszentrum Ingelheim. Weitere Informationen über den Historischen Verein finden Sie unter www.histvereiningelheim.de. Hier können Sie sich auch über die Ingelheimer Geschichte ausführlich informieren.
Vorsitzender: Dr. Joachim Gerhard

Die mit dem Begriff des Deutschen Bauernkriegs bezeichnete Welle von Aufstandsbewegungen erreichte im Frühjahr 1525 das Gebiet des heutigen Rheinhessen. Vor allem die Städte wurden davon erfasst: Die Bürger von Worms, Mainz und Bingen stellten Forderungskataloge auf, die Alzeyer zeigten sich ebenso ungehorsam wie die Gau-Algesheimer, die in Verbindung mit den aufständischen Rheingauern standen. Dagegen blieb es in den kleineren Orten vergleichsweise ruhig, viel ruhiger als in der Pfalz, wo die Bauern bewaffnete Haufen bildeten. Damit stellt sich die Frage, wie die „Revolution des Gemeinen Mannes“ in der Region verlief und wie sich die unterschiedlichen Entwicklungen vielleicht erklären lassen.

Mitzubringen/Materialien

* Der Eintritt ist frei und Gäste sind herzlich willkommen.

* Kooperation mit dem Historischen Verein Rheinhessen.

Fragen zum Kurs?

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Kontaktieren Sie uns per E-Mail an:

Seite teilen