Ortrud Decker

Ortrud Decker

Höchster Bildungsabschluss
Fachschulreife

Kursthemen und weitere Themen
•   Selbstbewusstsein stärken, souverän auftreten
•   Emotions-Management – Emotionen intelligent handhaben
•   Erfolgreiche Kommunikation im Berufsalltag
•   Business-Knigge – Stil und Etikette im Berufsalltag
•   Professionelle Kundenbetreuung – persönlich und digital
•   Effiziente Arbeitsorganisation und konsequentes Zeitmanagement
•   Moderne Korrespondenz – Texte professionell auf den Punkt gebracht

Qualifikationen
•   Zertifizierte Mediatorin (IHK)
•   Trainerin für Kommunikation
•   Coach (FH)

Pädagogische Qualifikationen
•   Coach (FH)
•   Diverse Trainerausbildungen
•   Gewaltfreie Kommunikation

Pädagogische Praxiserfahrung
•   Seit 20 Jahren als Trainerin für Kommunikation und als Coach tätig

Referenzen
•   Baker & McKenzie
•   Bioscientia Institut für Medizin. Diagnostik
•   Boehringer Ingelheim Pharma
•   CMS Hasche Sigle
•   Eiden Juristische Seminare
•   Hessisches Competence Center
•   Hochschule Rhein-Main
•   IHK Rhein-Neckar
•   Johannes-Gutenberg-Universität
•   Rödl & Partner

Publikationen, Veröffentlichungen, Forschungsprojekte
•   Diverse Fachartikel in Fachzeitschriften
•   Videos zu verschiedenen Fachthemen

Welche Kompetenzen zeichnen Sie aus?
Während meiner Berufstätigkeit im Bankenbereich und in der freien Wirtschaft habe ich mir eine Fülle von Fähigkeiten auf den Gebieten der Kommunikation, der Kundenorientierung, des Office-Managements sowie des Miteinanders im Unternehmen erarbeitet. Training, Beratung und Coaching rund um die Themen Kommunikation, Kundenorientierung, Beschwerdemanagement sowie Arbeitsorganisation und Zeitmanagement sind meine Schwerpunkte.

Was ist Ihnen für Ihre Lerntätigkeit wichtig?
•   Unternehmen dabei zu unterstützen, sich durch eine hohe Kundenorientierung erfolgreich am Markt zu positionieren.
•   Menschen zu helfen, ihre Stärken zu erkennen, sie gezielter einzusetzen und ihre Potenziale zu entfalten.
•   Motivation für eine klare Zielsetzung aufzubauen und Empfehlungen bei der Entwicklung von Maßnahmen zur Umsetzung anzubieten.
•   "Wir-Gefühl" aufbauen, um ein wertschätzendes Klima zu gestalten – auch für Kunden und Geschäftspartner.

Seite teilen