Engagierte Stadt Ingelheim

Ingelheim ist Teil des bundesweiten Netzwerks "Engagierte Stadt". Die FNA koordiniert die Teilhabe Ingelheims an diesem Projekt.

Logo Engagierte Stadt

Engagierte Stadt was ist das?

Bürger­schaftliches Engage­ment ist ein Grund­pfeiler der Demo­kratie, sichert Freiheit, schafft Lebens­qualität und prägt den Gemein­sinn. Das Programm »Engagierte Stadt« unterstützt den Aufbau bleibender Engagement­landschaften in Städten und Gemeinden in Deutsch­land und fördert Ko­operationen statt Projekte. Die Engagierte Stadt begleitet Menschen und Orga­nisationen vor Ort auf ihrem gemeinsamen Weg zu starken Verantwortungs­gemeinschaften.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Warum ist Ingelheim Teil dieses Bündnisses?

Ingelheim am Rhein ist seit 2020 Teil des Bündnisses Engagierte Stadt. Die Stärkung des Ehren­amts, des bürger­schaftlichen Engage­ments und der aktiven Bürger:innen­beteiligung sind der Stadt Ingel­heim ein wichtiges Anliegen. Dabei wurde bereits einiges erreicht. Mit den Jahren hat sich ein aktives Netz­werk ent­wickelt, das den Aus­tausch unter­einander fördert und Ko­operationen hervor­bringt. Dieses Netz­werk soll im Prog­ramm „Engagierte Stadt" konti­nuierlich aus­gebaut und nach­haltig verstetigt werden.

Unsere Kooperationspartner

Das Weiterbildungs­zentrum Ingel­heim, der Beirat für Migration und Integration der Stadt, sowie das Mehrgenerationenhaus Ingelheim sind die drei offiziellen Kooperations­partner des Programms der „Engagierten Stadt Ingelheim“. Eine breit­gefächerte Zusammen­arbeit mit Akteur:innen aus der Ingel­heimer Zivil- und Stadt­gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur wird angestrebt. Die wichtigsten Bau­steine des Projekts sind und bleiben jedoch die Ingel­heimer Bürger:innen, ohne deren aktive Parti­zipation und Engage­ment ein solches Projekt nie erfolg­reich gestaltet und um­gesetzt werden könnte.

Was Wir im Jahr 2020 erreicht haben

Im Jahr 2020 wurde die Mit­mach­aktion „Ingelheim gibt Vielfalt Platz“, im Rahmen der Fairen Inter­kulturellen Woche, auf dem Fridtjof-Nansen-Platz vor dem Rat­haus installiert. „Nimm Platz, genieße Ingel­heims Viel­falt, erfreue dich über viele Gemein­sam­keiten und Unter­schiede, unterhalte dich mit deinem Sitz­nachbarn". Mit diesem Auf­ruf wurde jede:r einzelne demokratische:n Bürger:in konfrontiert, wenn er oder sie am Rathaus vorbei­lief. Bunt gestaltete Stühle luden ein nach­zudenken, aus­zuruhen, ins Gespräch zu kommen. Symbolisch standen die Stühle dafür, dass jede:r in Ingel­heim seinen Platz in der Gesell­schaft finden und anderen einen Platz anbieten kann. So haben wir Viel­falt gemeinsam in Ingelheim (er)lebbar gemacht!

Des Weiteren begannen die Arbeiten an einem Film­beitrag, der bereits vor­handene Engagement-Strukturen in Ingel­heim und das Pro­gramm Engagierte Stadt vorstellen soll. Diese werden im Jahr 2021 fortgesetzt.

Weitere Projekte mussten Pandemie bedingt ebenfalls ins Jahr 2021 verschoben werden.

Was ist für das Jahr 2021 geplant?

Für das Jahr 2021 ist die prak­tische Umsetzung des Film­beitrags geplant. Die Dreh­arbeiten hierzu werden voraussichtlich im Frühjahr/ Sommer beginnen. Die Präsentation ist für den Spät­sommer dieses Jahres geplant.

Des Weiteren streben wir eine engere Ver­netzung mit unserer Partner­stadt Forst in der Lausitz an, sowie die Aus­gestaltung gemein­samer Projekte.   

Folgen Sie uns auf unserem Instagram Kanal

@engagierte.stadt.ingelheim

Nehmen Sie Kontakt auf

Vera Grünewald
Vera Grünewald

Vera Grünewald

Projektkoordinatorin Engagierte Stadt Ingelheim

FNA Trust Logos
Seite teilen