Jahresprogramm

Seminare für Erwachsene

Unsere Seminare wenden sich besonders an Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Jugendbildung sowie an interessierte Jugendliche und Erwachsene. Unser Referentenpool besteht aus Fachwissenschaftlern und/oder ausgewiesenen Fachkräften aus Politik, Wirtschaft und Publizistik. In unseren Seminaren wollen wir damit einen möglichst intensiven Bezug zwischen Theorie und Praxis herstellen.

Bitte melden Sie sich wenigstens 2 Wochen vor Seminarbeginn an.

Auf den weiteren Unterseiten finden Sie Informationen über spezielle Programmangebote in den Bereichen Jugendbildung, pädagogische Praxis und Studienreisen.

Für unsere Online-Veranstaltungen beachten Sie bitte die speziellen ZOOM-Datenschutzhinweise

Nr.
Datum, Ort
Thema
27.10.-08.12.2020 18.00-19.30 Uhr Teilnahme kostenlos
Schrumpfen statt Wachsen - Sechsteilige Online-Seminar-Reihe
Online-Veranstaltungen Termine nachfolgend
Veranstaltungsreihe „In guter Verfassung?“ - 101 Jahre Weimarer Reichsverfassung - 71 Jahre Grundgesetz
Den 101. Jahrestag der Weimarer Reichsverfassung und das 71-jährige Bestehen des Grundgesetzes nehmen wir - der Initiativausschuss für Migrationspolitik, die Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung und der vhs-Verband RLP - zum Anlass, um in einer Veranstaltungsreihe einen Blick auf die Verfassungswirklichkeit im Jahr 2020 zu werfen und zu fragen: „In guter Verfassung?“
12.11.2020 18.30 - 20.00 Uhr
Vor Gott und der Welt - Die Rolle der Religionsgemeinschaften in der Vielfaltsgesellschaft“
Link zur Anmeldung: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_JBO2S0Y0TvGX0-NNKUOQXA
23.02.2021 18-19.30 Uhr Online
Webseminar: Transatlantische Beziehungen unter Joe Biden
Vier Jahre Donald Trump haben die transatlantischen Beziehungen auf die Probe gestellt. Mit seiner „America first“-Agenda hat Trump wesentliche Grundpfeiler der US-europäischen Beziehungen uminterpretiert, sei es in Bezug auf demokratische Werte, Freihandel oder Sicherheitspartnerschaft. Mit Joe Biden – so die Hoffnung vieler Europäer*innen – würde die unterkühlte Beziehung schnell wieder an die Verhältnisse der Obama-Jahre angeglichen. Schließlich wirbt Biden für ein Zusammenrücken der liberalen Demokratien. Auch in Fragen der Klimapolitik, der Rüstungskontrolle und dem Iran-Abkommen wird er auf Europa zu(rück)kommen. Andererseits warten innenpolitische Herausforderungen auf die USA. So hat sie vieles aufzuarbeiten in Sachen Polizeigewalt und Corona-Pandemie.
26.02.-27.02.2021 Ingelheim
Corona und die Folgen für Afrika
05.03.-06.03.2021 Ingelheim
Die Entwicklung der US-Sicherheitspolitik und ihre Rückwirkungen auf Deutschland und Europa
23.03.2021 18-19.30 Uhr Online
Webseminar: Online-Seminar: Paprikasauce ungarische Art! Über politische Korrektheit, populistische Zensurängste und die Macht der Sprache
09.04.-10.04.2021 Ingelheim
Incels, Sexismus und toxische Männlichkeit
07.05.-08.05.2021 Ingelheim
Die Welt in UN-Ordnung? 75 Jahre Vereinte Nationen
07.05.-08.05.2021 Ingelheim
Die AfD im Klassenzimmer
11.06.-12.06.2021 Ingelheim
Energieversorgung in Europa. Wirtschaftspolitische, sicherheitspolitische und umweltpolitische Aspekte
02.07.-03.07.2021 Ingelheim
Russland in der Weltpolitik
09.07.-10.07.2021 Ingelheim
Kaleidoskop Europa: Rumänien
03.09.-04.09.2021 Ingelheim
Israel - Palästina. Hört das nie auf? Der Nahostkonflikt als Dauerthema
24.09.-25.09.2021 Ingelheim
Klimawandel und Ernährungskrise in Afrika
05.11.-06.11.2021 Ingelheim
Die WHO und die globale Gesundheitspolitik
10.11.-12.11.2021
Chinas "Neue Seidenstraßen": Impulse zur Entwicklung oder neuer Kolonialismus? Eine Analyse aus geographischer Sicht
Die „neuen Seidenstraßen“ sind das größte Infrastrukturvorhaben aller Zeiten. Das chinesische Prestigeprojekt soll mit riesigen Auslandsinvestitionen Transportzeiten verkürzen und Wirtschaftsbeziehungen stärken. Aber auch geostrategische Ziele werden verfolgt. Durch die dabei entstehenden wirtschaftlichen Abhängigkeiten baut China seinen weltweiten politischen und wirtschaftlichen Einfluss aus. Bei dieser Tagung sollen Ausmaß und Stand dieses Vorhabens dargestellt werden. An konkreten regionalen Beispielen werden auch die geographischen, wirtschaftlichen und politischen Effekte dieses Konzeptes diskutiert.

Abrufveranstaltungen

auf Anfrage
"Fluchtursachen kompakt" und "Kulturelle Rucksäcke"
auf Anfrage
Wort LOS! gegen Rechts – Argumentationstraining gegen rechte Parolen

Hinweis:

Um unsere Programme und Reisebestimmungen anschauen zu können, ist ein PDF-Reader erforderlich, den Sie bei verschiedenen Anbietern kostenlos im Internet herunterladen können.

Kontakt


Stefanie Fetzer
06132-79 00 3-16
E-Mail
Organisation


Ramona Kemper
06132 - 79 00 3-13
E-Mail
Seminarkonzeption